Versicherung bei Rennstreckentraining

Torbi

Neues Mitglied
Mitglied seit
4 Januar 2004
Beiträge
2
Punkte
31
Standort
41564 Kaarst
Habe zum Geburtstag ein 1.1/2 tägiges Perfektionstraining auf der Nürburgring Nordschleife geschenkt bekommen, mit Fahrereinweisung Instruktor usw! bin mit dem Auto schon öfter über die NS gefahren aber mit dem Moped war mir das bis jetzt immer ein bischen zu heikel. nun meine Frage : Gibt es irgend eine Versicherung die eine Vollkasko für so etwas anbietet???? Kann mir da vielleicht jemand helfen, oder ist das vielleicht nur ein Wunsch der eh nicht realisierbar sein wird? Beim ADAC war ich schon und mir sagte man auch schon mal das man seine eigene Versicherung für einen Monat dafür benutzen kann?
MFG
 

Toedi

Windgesicht
Mitglied seit
15 August 2001
Beiträge
3.962
Punkte
84
Standort
Modell: K 7 BlackBlack
Hi

Auf der NS gelten bei den Touristenfahrten die STVO,also gilt dort dein ganz normaler Vschutz der,bei abschluß,auch Vk beinhaltet. Ich denke mal da du ein Perf.Training machen willst auch dieses von deiner Vs abgedeckt ist da dieses ja nicht zur erzielung von "Höchstgeschwindigkeit" dient sondern eben um deine,sagen wir mal,Fahrkünste zu verbessern...also einfach deine Vs fragen!-eine Vers die gezielt eine Vk für eine Rs anbietet kenn ich keine....

mfg
 

AVIDPJ

Windgesicht
Mitglied seit
11 Dezember 2002
Beiträge
5.482
Punkte
84
Standort
GG = Große Gefahr Südhessen
Hallo Rennfahrer:
Als jemand der beruflich viel oder fast nur mit
Verunsicherungen zu tun hat rate ich Euch dies
unbedingt vor Beginn schriftlich zu klären.
Das betrifft übrigens auch eure evtl. bzw. hoffentlich vorh. Unfall und Berufsunfähigkeitsversicherung.

Für Jungs die es oft auf der Rennsrecke fliegen lassen empfehle ich denen unbedingt eine
Motorrad-Rennfahrerunfallversicherung.

Ist zwar teurer aber zahlt wenigstens wenn man
mal Pech hat!

Natürlich will keiner an so etwas denken aber man sollte schon, denn selbst der größte Profi kann
mal Pech haben.
 

FireFox

Donut-Experte
Mitglied seit
23 April 2003
Beiträge
253
Punkte
46
Recht hast Du AVIDPJ!
Hat jemand Infos zu solchen Versicherungen - wer kennt welche oder hat schon eine Versicherung abgeschlossen?
Welche Versicherung bietet Rennsport- und/oder Erwerb/Berufsunfähigkeitsversicherungen an OHNE integrierte Lebensversicherung??
Versicherung ja, aber dann so günstig und mit so wenig zusätzlichem (LV) wie möglich!

[ 10. Januar 2004: Beitrag editiert von: FireFox ]</p>
 

AVIDPJ

Windgesicht
Mitglied seit
11 Dezember 2002
Beiträge
5.482
Punkte
84
Standort
GG = Große Gefahr Südhessen
Hallo firefox!

Unfallversicherung halte ich erstmal das wichtigste - hier gibt es nur wenige Anbieter
z.B. hier
http://www.rennunfall-versicherung.de

Wegen einer UNfall oder BU/EU solltest Du zu einem guten unabh. Makler in Deiner Nähe gehen (unabh. ist er nur wenn mindestens 40 Versicherer im Programm und er Testsieger von Finanztest oder Franke anbietet)
und Dir eine reine
selbständige Risiko-BU mit Sondervereinbarung Motorsport vermitteln lassen .

Sog. Risiko-LV oder Kap-LV mit Todesfallschutz und BU sind viel zu teuer wobei
Du solltest Dir darüber im klaren sein, daß eine gute BU mit guten Bedingungen und Sonderwünschen
ohnehin nicht nur nach dem Preis ausgesucht werden sollte!!

Einfach einen Anbieter kann man deswegen nicht bennennen weil liegt an Deinem Beruf ?? und auch an den Verbindungen des Maklers.

[ 11. Januar 2004: Beitrag editiert von: AVIDPJ ]</p>
 

AVIDPJ

Windgesicht
Mitglied seit
11 Dezember 2002
Beiträge
5.482
Punkte
84
Standort
GG = Große Gefahr Südhessen
Danke PH
- hatte mich vertippt!!

Übrigens manche Veranstalter so auch Speer bieten die Möglichkeit einer kurzfristigen Unfallvers. für die Veranstaltungstage abzuschliesen.

Z.B. bei Speer 150.000,- Unfallinv. max. für 11,- Euro am Tag - ist auch ne Möglichkeit!!
 
Oben