Titan Sammelrohr von K3

Fisch

Häuptling Vollgas
Mitglied seit
1 Januar 2003
Beiträge
298
Punkte
46
Standort
Wiesbaden
Hallo KS,
erst mal herzlich Willkommen in unserem Forum. Zu deiner Frage: Nimm doch das aus einer K2, das ist auch aus Titan und passt garantiert.

Gruß, Frank
 

KS

Donut-Experte
Mitglied seit
29 November 2003
Beiträge
258
Punkte
48
Standort
Kaiserslautern / Hamburg
Hi Fisch,

soviel ich mitbekommen habe ist es bei der K2 so, daß das Zwischenrohr immer noch Edelstahl ist, allerdings unlackiert.
Die K3 ist meines Wissens die erste, bei der auch das Zwischenrohr aus Titan ist.

Komme aber recht günstig an das Zwischenrohr ran. Versuch macht kluch
 

Repsol

Boden-Boden-Rakete
Mitglied seit
23 August 2002
Beiträge
396
Punkte
48
Standort
NEU-ULM
@ ks,

das in der K2 ist auch titan
denn zu hause habe ich es nicht schweißen können

wer jetzt fragen will warum schweißen ICH HABE DIE KLAPPE GANZ ENTFERNT !
 

Maxe

Warnwestenfahrer
Mitglied seit
24 September 2003
Beiträge
31
Punkte
36
Standort
Offingen
Hi Repsol !!

Und hat das Entfernen der Klappe was Gebracht ?
Wenn ich im stand kurz am Gas Spiele Höre ich ein leichtes Vibrieren ( Vielleicht klappern der Auspuffklappe ?? )

Mfg
 

Repsol

Boden-Boden-Rakete
Mitglied seit
23 August 2002
Beiträge
396
Punkte
48
Standort
NEU-ULM
genau aus dem grund habe ich sie raus gemacht !
ob es an der leistung was gebracht hat bezweifele ich da sie seit dem ersten tag still liegt.
 

onkelnowi

Tiefflieger
Mitglied seit
15 Dezember 2002
Beiträge
138
Punkte
46
Standort
Rastatt bei Karlsruhe
...und wie haste das gehandhabt ?
Ich wollte das evtl. auch ausprobieren (hab ja jetzt auch ne Kilo *freu*) , will es aber bei Bedarf auch wieder leicht "rückgängig" machen

Hatte mir überlegt, einfach nur die 2 Züge für die Klappe auszuhängen, damit die Klappe dann immer auf "offen" steht....die Züge würde ich dann mit Kabelbinde etc. scön verteckt befestigen, so daß man sie nicht sieht, und sie auch nicht stören können

Was meint ihr dazu ?
Man bekommt ja dann keine Fehlermeldung etc., da die Züge ja funktionieren, und somit die Elektrik "denkt" es sei alles in Ordnung...oder verstehe ich da was falsch ?
 

onkelnowi

Tiefflieger
Mitglied seit
15 Dezember 2002
Beiträge
138
Punkte
46
Standort
Rastatt bei Karlsruhe
Ja, danke MAxe, wollte sie aber nicht ausbauen, sondern nur die Zuge aushängen...nur zum ausprobieren...
Wollte wissen, ob das jemand "so" schon gemacht hat

Na ja, wenns am We mal halbwegs gut ist, werd ich mich mal dranmachen, und gucken, was da so machbar ist
 

Hummel

Beschleuniger
Mitglied seit
19 August 2003
Beiträge
92
Punkte
36
Standort
Nordschwarzwald
Hallo,
@onkelnowi
Wer lesen kann ist klar im Vorteil

Auf Bastler`s Seite wird beschrieben wie man den Motor still legt und die Klappe dabei voll geöffnet ist. Da steht nichts von ausbauen. Man muss nur ein Stecker abziehen.
Das mit dem Züge ausbauen ist viel mehr Arbeit. Außerdem wärst du nicht der Erste der dabei etwas kaputt macht

Also probiere es so wie auf der Seite von Bastler beschrieben. Wenn du mit dem Ergebnis nicht zufrieden bist, steck einfach den Stecker wieder zusammen und alles ist wie vorher

Gruß Hummel
 

onkelnowi

Tiefflieger
Mitglied seit
15 Dezember 2002
Beiträge
138
Punkte
46
Standort
Rastatt bei Karlsruhe
ok...danke erstmal...hatte es nicht gelesen, da ich der Meinung war, es bereits vor längereer Zeit schon mal durchgelesen zu haben...war wohl ein anderer Beitrag zu diesem Thema (da wurde hauptsächlich von Ausbau geredet)


ok...werde dann mal wieder Lesen üben gehen



denn Schreiben kann ich ja schon
 

AVIDPJ

Windgesicht
Mitglied seit
11 Dezember 2002
Beiträge
5.482
Punkte
84
Standort
GG = Große Gefahr Südhessen
Hi Gregor!

Wenn Du Dir einen Schalter einbaust dann kannst Du das Teil doppelt nutzen:

Offen als Leistungsbringer
Zu als Lärmdämpfer


Hoffentlich sehen wir uns mal bald wieder!
Scheiss Winter - wer brauch schon die Jahreszeit
 
Oben