Sardinien

toecutter

Blümchenpflücker
Mitglied seit
29 Dezember 2011
Beiträge
501
Punkte
74
Ort
JWD
Moin zusammen,

ich spekuliere gerade darauf dieses Jahr endlich mal in Sardinien Motorrad zu fahren. Hotel kann man ja wohl nicht früh genug buchen. Aber wie ist es mit dem Transport des Moppeds nach Sardinien. Mann könnte einfach mit dem Mopped hinfahren. Dann aber erst wenn es warm ist . Dafür brauchte man zwei Wochen Urlaub.
Anhänger wäre die zweite Variante (leider habe ich keine AHK bisher). Oder Spediteur und Flieger.
Die letzte Variante ist sicher am bequemsten, aber auch am teuersten.Kennt hier jemand einen guten und günstigen Spediteur? Das ganze ist bisher nur eine Idee, aber man muss ja rechtzeitig planen und kann schon ein bisschen träumen:liebhaben.
 

toecutter

Blümchenpflücker
Mitglied seit
29 Dezember 2011
Beiträge
501
Punkte
74
Ort
JWD
Ich habe mal ein bisschen kalkuliert. So um die 1500 /Woche muss man kalkulieren oder? moppedkutsche 580eu all in.
 

toecutter

Blümchenpflücker
Mitglied seit
29 Dezember 2011
Beiträge
501
Punkte
74
Ort
JWD
Moin,fährst du alleine da hin?
Gute Frage. Dazu habe ich eigentlich keine Lust. Ein Kumpel hier will mit dem Autozug nach Füssen über die Alpen und
dann auch! Sardinien machen.Da müssten ja dann mindestens 2 Wochen Urlaub her. Ein anderer hat Schwiergkeiten mit dem Preis und mit seiner Regierung. Die fährt zwar auch Moped, aber vermutlich sind für sie das Schönste am Motorradfahren die Pausen:confused:.Mir wäre am liebsten Moped und Gepäck rüberfahren
lassen dann mit dem Flieger rüber und dann viel Fahren. Abends was auf die Gabel und ein paar Bierchen.Mal sehen was geht.
 

reddi

Warnwestenfahrer
Mitglied seit
11 November 2017
Beiträge
24
Punkte
19
Ich war letzte Jahr mit ein paar anderen auf korsica,mit Auto und trailer.
Auto und Anhänger für bis 2 Mopeds hab ich auch,Sardinien würde mich auch reizen
 

VP-1

Donut-Experte
Mitglied seit
24 Juni 2003
Beiträge
261
Punkte
59
Ort
Buxtehude
@toecutter
Wir waren Anfang 2015 im Raum Tarragona / Nordspanien unterwegs.
Transport GSX-R = Spediteur + Anreise mit dem Flieger + Leihwagen.
Unterkunft im Ferienhaus mit Garage, Verpflegung selber.
Die 1500,-€ für die Woche passten in unserem Falle genau.
Falls du weitere Infos möchtest -> PN.
 

Dr.Drehzahl

Altherrenausfahrer
Mitglied seit
16 November 2007
Beiträge
2.250
Punkte
111
Ort
Bonn - NRW
Ich würde einfach einen Transporter mieten, alles rein und ab.
Erstens macht die Fahrt Spass, man sieht was von der Gegend, und am Zielort ist man flexibel.
 

MichaelH

Sponsor 2020
Mitglied seit
10 April 2012
Beiträge
87
Punkte
39
Ort
Kirchseeon
Hallo,
ich war September 2018 mit 2 Freunden für eine Woche in Sardinien. Eingemietet haben wir uns im Hotel Poseidonia, Arbatax,
Die Lage war ziemlich gut, Strand und Zugang zu dem schicken Südteil der Insel.
Meine Freunde sind aus NRW mit Anhänger und 2 Moppeds angereist, Übernachtung in der Schweiz.
Ich kam per Motorrad von München. Wir haben uns an der Fähre in Genua getroffen und sind über Nacht gefahren.

Würde ich so nicht wieder machen: Der Reifenverschleiß durch die Anfahrt (700km) war extrem hoch, mein (fast neuer) S21 war gegen Ende der Tour völlig verschlissen, die Rückfahrt wäre grenzwertig gewesen.
Zudem ist die Anfahrt über die ital. Autobahn sehr langweilig und einfach anstrengend. Wenn man einen Tourer mit passenden Reifen hat, mag die Anreise auf eigener Achse sinnig sein. In meinem Falle nicht.
Der Rest lief leider nicht wie geplant:
in den 7 Tagen hat es soviel geregnet wie in den letzten 3 Monaten zusammen nicht. 3,5 Tage nur Dauerregen, während in Deutschland 30°C waren.
Straßen mit super Grip, aber die kleinen Straßen teils in schlechtem Zustand. Dazu massiv viel Split und Dreck in den Kehren (bedingt durch den Starkregen, da trifft Sardinien keine Schuld). Die größeren Straßen waren fahrerisch ein Traum. Speziell die SS125 war der Hammer! Beste Pizza und super Fisch jeden Abend.
Bedingt durch Konzentrations/Technik-Probleme habe ich am vorletzten Tag meine K6 in der Kurve geschrottet. Somit fand die Heimreise per ADAC Mietwagen statt. Auf der Rückreise gab es noch Ärger mit ital. Beamten an der Fähre, inkl. Abzocke. Ich durfte doppelt zahlen, weil das Mopped ja nun nicht mehr dabei ist.
Von Sardinien bin ich erstmal geheilt ;)
Vielleicht in 5 Jahren wieder. Dann nur per Transporter/Anhänger und einer richtigen Kabine anstatt Schlafsessel. Alternative fliegen und Mopped liefern lassen>wir haben einige LKWs gesehen, welche Motorräder transportierten.
Bei schlechtem Wetter mangelte es uns an alternativen Angeboten für die Freizeit.

Viele Grüße,
Michael
 

derRainer

Warnwestenfahrer
Mitglied seit
13 August 2019
Beiträge
21
Punkte
3
Ort
92266 Ensdorf
Servus Michael,
wohl wahr, 2018 war wettertechnisch auf der Insel eher ein schlechtes Jahr zum Spass haben. Wir waren Anfang Mai und Ende September jeweils 14 Tage nähe Arbatax und hatten auch die Hälfte unseres Aufenthalts schlechtes Wetter.
Trotz alle dem werde ich wohl niemals von der Insel genug kriegen. Die richtige Planung im Vorfeld ist die halbe Miete!
Wir reisen seit ein paar Jahren, 2x jährlich, immer mit PKW/Anhänger an, nehmen die Nachtfähre inkl. Kabine und haben im Zielgebiet Spass ohne Ende,... kommenden September sind wir wieder 2 Wochen vor Ort :thumbsup:.
 

Unterstützer des Forums: Healtech-electronics.de

Healtech-Electronics.de

Garage

Oben