Sachsenring / Phonlimit 90dB ???

A

Anonymous

Was ?
Hab ich heute erfahren. 90 Phon ? Sind die malle?
Was erwarten die, sollen zwei Schalldämpfer hintereinander draufschmeissen?

War das schon immer so? Wollte eigentlich zur Abwechslung mal nach "Soachsen" !

Kacke...brauch ich wohl die Akro-komplettanlage nicht in den Transporter zu legen !
 

TL_alex

Altherrenausfahrer
Mitglied seit
26 Juni 2002
Beiträge
2.918
Punkte
84
Standort
Kieler Umgebung
So ist zwar alt,...

war ja Anfang der Woche dort, K7 mit Brotkasten und BOS incl. eater macht 95,6 dB zu 96 dB Serie, nach 10 min war der Spaß zu ende, ich bin zu laut, nun die Begründungen.
Sachsenring ist keine Rennstrecke, man darf nur 90dB bei Vollast in der Vorbeifahrt haben, wird anfang Start Ziel gemessen.

Aber eine lautere Serienanlage darf gefahren werden, Sprich, hast ne 750er mit 103dB kannst fahren fährst dieselbe Maschine mit Nachkaufschalli und nur noch 95dB darfst du nicht mehr fahren obwohl leiser... die sind alle doof


Also wurde ich rausgewunken, "Du warst viel zu laut!!!" ich frag wie viel? er:"viel zu laut" auf seine Frage Serienpott dabei musste ich sagen nee, da hat er sich wie ein Kind gefreut das es dann für mich zu ende ist, worauf ich ihm mal kurz mitgeteilt habe das ich n2. mopped mithabe mit Serienpott...

da ich nicht wusste wieviel zu laut bin ich dann TL gefahren, macht eh mehr spaß son Männermopped.
Abends dann den BOS leiser gemacht, und den ganzen Dienstag mit Propen im Puff gefahren, da war ich dann der leiseste.


PS die Akra Komplett mit Eater auf der 750er ist Grenzwertig, eigentlich zu laut

hier Zählen nur deren Auslegungen nicht die nüchternden Messwerte der Homologation.

Ich persönlich werde meine Eater "tunen" denn Serie sieht einfach zu scheiße aus.
 

zeuss31

Aufzynder
Mitglied seit
14 Oktober 2006
Beiträge
1.084
Punkte
81
Standort
Uetersen Modell: GSXR 1000 K5
Am Sachsenring haben die einen an der Pfanne.
Letztes Jahr aben sie einen Freund von mir nicht mit seiner K5 fahren lassen.
Sie sagten zu laut und das mit Serienpott!!!!!!!
Da war es denen noch egal ob Serie oder nicht.
Wie TL-alex schreibt,darfst jetzt wohl mit Serie fahren,egal wie laut?????
 

TL_alex

Altherrenausfahrer
Mitglied seit
26 Juni 2002
Beiträge
2.918
Punkte
84
Standort
Kieler Umgebung
sozusagen, du bist dann zwar zu laut, aber weil Serie Serie ist , lassen sie es dann durchgehen, wenn auch mit murren... trotzdem will ich da wieder fahren, blind einbiegen ist und bleibt echt geil. Ich hab noch ein Video von Olaf meinem Händler gemacht, ich werd mal was zurechtschneiden.
 

Spatz

Donut-Experte
Mitglied seit
21 Juni 2001
Beiträge
282
Punkte
46
Standort
Ingolstadt
die Strecke ist so geil!
War da am 23.+24. Juli mit Prospeed.

Und sorry, diese RS ist jeden Umbauaufwand wert. Habe bei mir zwischen Tank und Airbox ein Handtuch eingeklemmt, damit die Airbox nicht so laut ist (bringt angeblich 2 db).
Vorsichtshalber hatte ich meine Serie-SRAD dabei, doch dank Serienpott und eben oben angesprochener "Tuningmassnahme" war meine 750er K4 nicht auffällig.

Ergebnis: 1:34,1
 

FJ955

Tiefflieger
Mitglied seit
10 April 2005
Beiträge
115
Punkte
46
Standort
Bodensee
:shock: und wie hoch ist nun das Phone Limit?...kann man nun mit originaler Tüte (K6 und k4) dort fahren?

Gruß Frank
 

bratranec

Turbogixxer
Mitglied seit
21 Mai 2007
Beiträge
218
Punkte
46
hier ein auszug aus den begingungen des sachsenrings:

BITTE BEACHTEN SIE: Motorradsicherheitstraining ist auf dem Sachsenring NUR mit straßenzugelassenen Motorrädern möglich, die mit serienmäßiger Airbox und Luftfiltereinsatz sowie einem Auspuff mit Serienlautstärke ausgerüstet sind. Das Vorbeifahrgeräusch der Motorräder unter Vollast darf 90 dB nicht überschreiten.
Verstöße gegen die o.g. Bedingungen führen zum Ausschluß der betreffenden Teilnehmer ohne Anspruch auf Rückerstattung der Kosten.

hier der link dazu
http://www.sachsenring.de/index.php?id=109


ich war heute zur moto gp da un hab erfahren das es wohl blos ein einzelner anwohner ist der stress macht... der sachsenring hat ihm wohl auch schon kostenlose dreifachverglasung und klimaanlage inkl. übernahme der betriebskosten angeboten... aber der affe arbeitet lieber bei offenen fenster...
 

Spatz

Donut-Experte
Mitglied seit
21 Juni 2001
Beiträge
282
Punkte
46
Standort
Ingolstadt
Kafuzke schrieb:
Wer war zuerst da? Der Ring, oder der Affe?
der Affe, der war nämlich vor der Menschheit und somit vor Strassen und Maschinen da.

Oder sollte Affe eine abwertende Bemerkung sein? Dann finde ich das Niveau absolut unpassend.
Auch wenn inhaltlich die Einschränkung wegen 1 Person etwas übertrieben scheint.

Auf der anderen Seite gibt es Gesetze. Und eines davon scheint diesem 1 Anwohner wohl recht zu geben. Und an den Gesetzen sind wir massgeblich beteiligt, zumindest haben wir unsere Stimme den Volksvertretern gegeben um damit Gesetze erlassen zu können.
Und wie so oft: Manchmal ist der Einäugige unter den Blinden der König. :D


Und das Allerschönste: Es gibt ja kein allgemeines Recht auf Rennstreckenfahren.
Sprich wenn einem die Bedingungen nicht gefallen, dann fährt man eben im 100 km entfernten Most.
Möchte man unbedingt auf den Sachsenring fahren, tja dann eben anpassen.
Ist so wie vieles im Leben.

just my 2 cents
 

ro_mi

Boden-Boden-Rakete
Mitglied seit
1 März 2007
Beiträge
432
Punkte
46
also ich habe in Sachsen niemanden gewählt. Ist schon ganz schön geschwollen was Du da von Dir gibst.
 
A

Anonymous

@ Spatz:
Meine Bezeichnung "Affe" war ein Zitat aus dem Posting von bratranec.
Ich kenne den "Mann am Sachsenring" nicht, teile aber die Bezeichnung von bratranec.
Wenn ich das Einzugsgebiet einer Rennstrecke, Autobahn, Flughafen oder Bahnlinie ziehe, muß ich mir vorher über die Lärmbelastung im Klaren sein!
 

Spatz

Donut-Experte
Mitglied seit
21 Juni 2001
Beiträge
282
Punkte
46
Standort
Ingolstadt
das wir mit unserem Rechtsempfinden sagen: "Wie kann da einer hinziehen?" bzw. "Warum kann ein Einzelner eine solche "Macht" ausüben?" ist schon klar.

Doch wie schon gesagt: Kein Grund, egal für wen, diesen Menschen als Affen zu titulieren.

Und der Sachsenring ist, im Gegensatz zu Lausitzring, keine echte Rennstrecke. Aus dem vom bratranec geposteten Link: "aus einem modernen Fahrsicherheitszentrum und multifunktionalen Veranstaltungsgelände wird 2 x pro Jahr eine nicht permanente Rennstrecke."

Und schau Dir das mal an: Wie weit wohnen die Menschen vom HHR weg, wie weit vom Lausitzring oder OSL.
Und jetzt schaut man sich den Sachsenring an: Da wohnen Menschen direkt neben der Strecke.


Doch das alles spielt ja zum Glück keine Rolle, da es nunmal so ist wie es ist. Und da der Umweltgedanke (inkl. Lärmschutz) auch im Ausland die Kreise zieht, werden nach und nach auch die geliebten ausländischen Rennstrecken reglementiert werden. Vielleicht alle nicht so schlimm wie der Sachsenring - schlimmer geht es eh nimmer - doch was spricht dagegen Original zu fahren?

Um wieviel Schneller machen uns den 5-10 PS. Vielleicht machen diese 5-10 PS uns sogar langsamer, weil wir nicht richtig damit umgehen können?!



Ob das nun alles geschwollen daherkommt? Mag sein.
Ich stelle mir nunmal vor, wie das a) für die Anwohner ist und b) wie den das Hobby in Zukunft ausehen wird.
Wir sind eh eine Randgruppe ohne wirkliche Lobby, warum gibt es den Streckensperrungen nur für Motorradfahrer?
 

ro_mi

Boden-Boden-Rakete
Mitglied seit
1 März 2007
Beiträge
432
Punkte
46
solange die Anwohner dort Arbeit haben finden das alle toll, aber wehe einer bekommt dort keine Arbeit, dann will er am liebsten den Ring weg haben. Sollen alle anderen Ihre Existenz verlieren nur weil einer nichts vom Kuchen abbekommen hat?
Einerseits heißt es 90 DB Limit, aber Serie mit 96DB oder mehr geht.
Wo ist da die Logig?
Geht es tatsächlich um die Umwelt?
Ich glaube nicht das Flora und Fauna den Unterschied zwischen Serie und nicht Serie kennen.
96DB mit Serienpott ist ok, 96DB mit Akra und Co nicht, kannst Du das auch erklären?
 
Oben