Sachsenring 15./16.6. mit Dunn-Racing

viper1987

Aufzynder
Mitglied seit
15 Dezember 2010
Beiträge
1.408
Punkte
96
Standort
Aachen
war das erste mal am sachsenring.
dazu kam, dass ich das erste mal mit rennbremsbelägen (samt überholten, gebrauchten monoblöcken der k9). slicks und rennverkleidung unterwegs war.
wegen den neuerungen war ich bei den rookies angemeldet. eigentlich gab's die zusage, die gruppen wechseln zu können, aber vor ort war das nicht möglich, da diese scheinbar überbucht waren :/
am ersten tag gab es 5 turns, da hatte ich gebrauchte dunlop kr 106 bzw 108 in der mischung medium montiert. am ende des tages habe ich mit einem instruktor gesprochen und seinem tipp vertraut und für den zweiten tag meine frischen bridgestone v02 aufziehen lassen. damit war ich dann direkt schneller am zweiten tag. passte einfach besser zu mir. da mir ja leider wieder n sensor von meinem quickshifter den dienst verweigerte bin ich ohne shifter gefahren und habe i.d.r. nur auf start/ziel geschaltet (3.->4.->3.) und bin sonst komplett in einem gang geblieben. muss mich beim rausbeschleunigen noch an den mehr grip gewöhnen.
beim 7. turn hatte ich das glück, dass einer von dunn vorne eine gopro auf seiner fireblade montiert hatte.
davon ist das erste video:
das zweite video ist vom selben turn, aber gefilmt von meinem heck und auch nicht erst ab dem moment, wo ich vorbei ziehe:
das dritte video ist vom 9. und letzten turn von meinem tank:

ich weiß, dass noch viel drin ist, aber ich bin zufrieden mit meienr steigerung. hatte bis dato auch noch nicht sooo viel erfahrung auf rennstrecken. ein eiskaltes (3°C) instruktorentraining, wo gut 4 turns fahrbar waren bis der hagel einsetze auf der idm strecke vom nürburgring, 2 freie turns auf der nbr-gp strecke und ein tag(5 turns) in spa waren bis dato meine erfahrung auf der rennstrecke, jeweils im kompletten serientrimm.

so langsam wird es denke ich...nächster termin ist am 4.8. in spa!
 
Oben