Renntraining Dijon

Hardy

Member
Mitglied seit
8 Dezember 2001
Beiträge
140
Punkte
46
Standort
OB erhausen
Hallo Biker,
Ist einer von Euch über Pfingsten in Dijon ?

Ich bin mal gespannt wie es dort geht. Ich hoffe das ich endlich HangOff mal üben kann.
 

Bender

Member
Mitglied seit
13 August 2001
Beiträge
2.643
Punkte
91
Standort
Hamburg
Hi Hardy, du "aufrechter Recke"!

Ich bin zwar nicht in Dijon dabei aber im Geiste bei dir. Und ich bin sehr gespannt, was du nach deinen ersten HangOff Erfahrungen zu berichten hast. Am Anfang fand ich es z.B. irgendwie komisch und kam mir etwas albern vor. Als ich die "Turnübungen" dann etwas flüssiger hinbekommen habe, war es ein gutes Gefühl. Besonders das Vorderrad läuft gefühlsmäßig besser. Das mag daran liegen, dass weniger Stützkräfte in den Lenker gehen.

Viel Spaß...
 

Hardy

Member
Mitglied seit
8 Dezember 2001
Beiträge
140
Punkte
46
Standort
OB erhausen
Hallo Bender,

die Strecke ist recht schwierig aber ansonsten richtig schön. Recht viele blinde Kurven direkt hinter Kuppen.

Nach den 6 Einsteiger-Instruktorenrunden bekam man schon einen guten Eindruck davon.

Mit einer 1000er ist man dort meiner Meinung nach aber übermotorisiert.

Dann der 1. Turn:

erst mal langsam um den Kurs, und lernen sowie langsam die Reifen anfahren. Da in der 1.Runde ein Biker ne heftige Ölspur gelegt hat war der halbe Kurs auf der Ideallinie abgestreut.

In der dritten Runde wurde ich dann in der Einfahrt zu einer Doppellinks abgeschossen. Der Biker hat jenseits aller Vernunft und Linie versucht zu bremsen. Er ist mir direkt in die Seite gefahren. Das wars dann, ich habe den Trümmer aufgehoben und der Verursacher konnte weiterfahren, da er nicht gestürzt ist.

Ich konnte den Trottel später im Fahrerlager ausmachen. Kommentar "Sorry, war zu schnell". Mehr konnte er nicht auf Deutsch, war ein Franzose.

Es ist wohl auch nicht so toll, wenn die Fahrerbesprechungen in DEUTSCH abgehalten werden und solche Pistensäue sowieso kein Wort davon verstehen. Das "Du Du" vom Veranstalter wird ihn mit Sicherheit auch nicht interessieren.

Ich bin erst mal kuriert, mein linkes Bein und das Moped sowie die Kleidung leider noch nicht. Höcker und Verkleidung waren ja auch schon eine Woche alt


Cu hoffentlich in Einruhr
 

GPUNKT

Member
Mitglied seit
17 Februar 2003
Beiträge
504
Punkte
61
Standort
Euskirchen
Scheiße ,gute Besserung! Vieleicht sehen wie uns ja am Mittwoch wenn Du das Moped wieder fit hast.
 

Loudman

Member
Mitglied seit
14 April 2003
Beiträge
145
Punkte
46
Standort
Hamburg
thats racing...ne ma im ernst ich glaub ich hätt den macker umgehaun tut mir leid für dich ich hoffe du hattest eine Rennverkleidung dran?!
 

Bender

Member
Mitglied seit
13 August 2001
Beiträge
2.643
Punkte
91
Standort
Hamburg
Mensch Hardy,

und das dir, der so viele Runden auf der Nordschleife unter Bedrohung hunderter Autofahrer, Reisebusse und sonstiger Unwägbarkeiten hinter sich hat. Das tut mir wirklich leid. Ich hoffe, das mit dem Bein ist nicht so schlimm und außer der Kombi, der Verkleidung und dem Höcker ist nicht viel mehr zu Bruch gegangen.

Gute Besserung und hoffentlich bis Einruhr...
 

Hardy

Member
Mitglied seit
8 Dezember 2001
Beiträge
140
Punkte
46
Standort
OB erhausen
<blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><hr>Original erstellt von Loudman:
<strong>...ich hoffe du hattest eine Rennverkleidung dran?!</strong><hr></blockquote>

Eine Rennverkleidung schon, aber grade lackiert mit einlaminierter Lampenhalterung, natürlich eingetragen. Ich musste diese Verkleidungsteile leider montieren, da ich vor 2 Wochen auf der NS auf ner Betriebsmittelspur abgeflogen bin und das leicht verkratzte (getapte) Serienzeug sich in seine Bestandteile aufgelöst hat. Moped wieder fertiggestellt, ab nach Dijon, und schon wieder Müll auf dem Anhänger.

Ist echt nicht mein Jahr und meiner Frau kann ich auch keine vernünftigen Argumente mehr für NS oder Renntrainings bringen.
 
Oben