Rennstrecke Misano

EX-RGVler

Warnwestenfahrer
Mitglied seit
14 April 2004
Beiträge
36
Punkte
36
Standort
Essen
Hallo zusammen,

erstmal ein kräftigers Hallo an ALLE. Ist mein erster Post hier. Wie mien Name schon sagt bin ich noch nicht lange bei der Viertakt Fraktion vertreten


ALso ich habe vor Ende Mai nach Misano auf die Rennstrecke zu fahren (liegt bei Rimini in Italien). War von Euch schon mal jemad dort und kann irgendwelche Erfahrungen berichten?? Oder gibt es Tips die man dort beachten sollte?? Im voraus schonmal danke !

Falls noch keiner dort war werde ich das dann Anfang Juni in diesem Thread nachholen


Viele Grüße
 

Gixxer-Ellie

Warnwestenfahrer
Mitglied seit
14 Juni 2002
Beiträge
24
Punkte
31
Standort
Kreis Groß-Gerau
Hi! Bei dem Namen mußte ich doch gleich mal nachschaun
Bekenne mich auch als Ex-RGVlerin hat schon Spaaaß gemacht dat kleine Ding.
Viel Spaß auf der Strecke, kann dazu leider nix beitragen... sorry!

Grüße
Tina
 

yellogsxr

Neues Mitglied
Mitglied seit
26 August 2002
Beiträge
5
Punkte
31
Standort
Pressbaum
möglicherweise bin ich schon zu spät! aber die strecke ist absolut toll teilweise wurde sie vor ca. einem jahr neu asphaltiert. dei strecke hat 5 linkskurven in folge wobei die vierte verdammt schnell mit dem knie in de wiese gefahren wird. es gibt zwei schikane wobei die erste einen notausgang hat (für alle fälle) die letzen kurve der strecke sind ziemlich rumpelig (uneben in ösi-sprache). eine meiner lieblinsstrecken kann ich nur weiterempfehlen!!!

gruß
yellogsxr
 

EX-RGVler

Warnwestenfahrer
Mitglied seit
14 April 2004
Beiträge
36
Punkte
36
Standort
Essen
So hier nun wie versprochen meine Erfahrungen:

Strecke:
Misano ist eine echt geile Strecke. Für mich sowieso, da ich lieber links rum fahre ;-).
Doppel Rechts nach Boxenausfahrt dann dreifach links auf die Gegengerade. Die letzte Links kann man schon mit richtig ordentlich Speed durchfahren. Ich dachte immer ich sei schnell wurde dort aber immer wieder eines bessern belehrt. Na ja ... war noch nicht so oft auf der Strecke, von daher dachte ich mir das past schon. nach der gegengeraden ne scharfe links. Also hartes Bremsen angesagt. Danach ne schöne Rechts dann rechts links Schikane mit Notausgang (wie oben beschrieben). Anschliessend nochmal enge Links und dann über rechts links wieder auf Start Ziel Gerade.

Aber Achtung: Der Eingang auf die Start Ziel Gerade war bei uns sehr rutschig !!!!

Veranstalter REHM:
Die Organisation von Rehm von REHM war ok. Nur gab es beim Anmelden ziemlich lange Wartezeiten, da noch viele Italiener morgens dazu kamen und bis die alle in den Computer getippt waren ... das hat gedauert. Hier hat mich gestört, dass die Leute die sich schon vorab angemeldet hatten nicht vorgezogen wurden. Dann noch schnell Transponder monitert und dann Reifen gekauft und montieren lassen. Hier war ärgerlich, dass der Rehm Reifendienst meinem Kumpel nen neuen Reifen falschrum (also entgegen der Laufrichtung) aufgezogen hat. Haben wir halt erst spät gemerkt. Aber man geht ja davon aus, dass die das können, oder?!?!
Auch bei der Einfahrt auf die Strecke kam es öfters zu Wartezeiten. Dafür war es dann aber auch wenn man draussen war nie übermäßig voll.
Die Zeiten waren immer schnell ausgedruckt und konnten abgeholt werden. Das war OK.

Es gab immer frischen Kaffee zum holen. Abends gab es Freibier. Und an einem Abens sogar ein kleines Fest mit Grillen und so. Auch Frei.

Drum Rum:
Die Lage ist super, gerade mal 5 Min vom Meer weg (mit Auto). Das schreit nach Abkühlung nach dem Fahren. Und lecker Pizza und Pasta gibts da auch.

Die sanitären Anlagen sind ok. Aber nen Porzellandampfer zum sitzen gibts nur auf der Damentoilette. Bei den Herren sind das nur die in Italien üblichen zum stehen .... und das geht halt mal gar nicht :D :D

Die Anfahrt dauert halt ziemlich lange. Von uns (Pforzheim) sind es halt fast 950km. Das zieht sich schon.

So ich glaube jetzt hab ich alles.

Gruss Rene
 
Oben