Landkreis Goslar setzt neue Radarfalle ein

Toni

Altherrenausfahrer
Mitglied seit
24 März 2005
Beiträge
3.273
Punkte
83
Standort
Kilo K4, K100RS, SV650, 660SMC, 520EXC, SR50, PW80
Quelle: GZ online vom 07.04.2011

GOSLAR/HARZ. In der Radarmesstechnik des Landkreises Goslar bricht am Donnerstag ein neues Zeitalter an: Der Landkreis nutzt ein ESO-Messgerät, das er an unübersichtlichen, bisher nicht zugänglichen Stellen wie Kuppen und Kurven einsetzen kann.

Vor allem Motorradfahrer können damit erstmals im Landkreis Goslar geblitzt und identifiziert werden. „Die Messtechnik löst synchron zwei Kameras aus“, berichtet Landkreissprecher Dirk Lienkamp. So werden gleichzeitig das Kennzeichen und der Fahrer fotografiert.

Die digitale Sensortechnik erlaube es, mit einer Radarfalle unabhängig von Tageszeit und Wetter enge Strecken zu überprüfen und mehrere Fahrspuren zu überwachen. Eingesetzt werden soll der Blitzer nur an Gefahrstellen, betont Lienkamp.
Der letzte Satz ist wieder der Hammer :lol:

Ist ja eigentlich nur ´ne Frage der Definition von "Gefahrstellen" :wink3:
 

Parker

Beschleuniger
Mitglied seit
16 Februar 2005
Beiträge
76
Punkte
36
Standort
Aachen
Gefahrenstelle = Eine Stelle an der die Behörden Gefahr laufen Einnahmen durch Bussgelder zu verlieren, wenn sie diese nicht kontinuierlich überwachen...
 

Superstoffel

Beschleuniger
Mitglied seit
27 Januar 2011
Beiträge
76
Punkte
36
Standort
Ludwigsburg
Das ist echt der Hammer, mit was für einem eifer die versuchen einem das Geld aus der Tasche zu ziehen....
 

Neuling

Turbogixxer
Mitglied seit
7 Oktober 2009
Beiträge
286
Punkte
46
Bin letztes Jahr zw.Amorbach-Michelstadt von so einem Teil geblitzt worden...32 km/h zuschnell..145,-€ und 3 Punkte!!
Zum Glück lagen meine alten Punkte schon in der Übergangsfrist...Jetzt heißt es ein Jahr gaaaaaanz Vorsichtig und nächstes Jahr immer noch Vorsichtig...Es wird immer schlimmer.. :boing
 

goebelmeier

Beschleuniger
Mitglied seit
25 Februar 2008
Beiträge
64
Punkte
38
Standort
Elmshorn
Das ist doch ein ganz alter Hut. Das haben die hier vor 10 Jahren schon gemacht. Ein Knopfdruck und die zweite Kamera wird bei der Durchfahrt mit dazu geschaltet. Macht man nur recht selten im "Dauerbetrieb", weil dann auch jedes Auto von hinten mit fotografiert wird und entsprechend viele Bilder in die Entwicklung / Auswertung gehen müssen.
 

Totto

Altherrenausfahrer
Mitglied seit
7 September 2005
Beiträge
3.269
Punkte
119
Standort
Bochum
Wenn jucken solche Kameras denn?
Und wenn die mich von 10 Seiten fotografieren, erstmal müßten se mein Gesicht identifizieren können bzw. beweisen das auch dort in dem Kombi gefahren bin!
 

Fready

Boden-Boden-Rakete
Mitglied seit
25 März 2010
Beiträge
384
Punkte
46
Radarfalle - oder - Tachoeichung ? :grubel
Ich nehme es mittlerweile sportlich, wenns mich erwischt, dann rede ich mir ein, dass ich jetzt wenigstens weiß wie genau der Tacho anzeigt. :giggle

Das mit dem Gesicht idendifizieren, kann ich nur bestätigen, mußte mal deswegen ein Fahrtenbuch führen. :depressed:
 

erny

Knieschleifer
Mitglied seit
8 Oktober 2005
Beiträge
334
Punkte
46
Standort
Friedberg
Totto schrieb:
Wenn jucken solche Kameras denn?
Und wenn die mich von 10 Seiten fotografieren, erstmal müßten se mein Gesicht identifizieren können bzw. beweisen das auch dort in dem Kombi gefahren bin!

das ist heutzutage auch kein großes problem mehr.

erstens ist es ziemlich unwahrscheinlich, daß in dieser "fremdartigen" :) farbzusammenstellung noch einer rumfährt.

und man kann bei entsprechend aussagekräftigen foto's auch die einmaligen gesichtszüge wieder identifzieren. das macht dann alles ein computer.
 

Totto

Altherrenausfahrer
Mitglied seit
7 September 2005
Beiträge
3.269
Punkte
119
Standort
Bochum
erny schrieb:
Totto schrieb:
Wenn jucken solche Kameras denn?
Und wenn die mich von 10 Seiten fotografieren, erstmal müßten se mein Gesicht identifizieren können bzw. beweisen das auch dort in dem Kombi gefahren bin!

das ist heutzutage auch kein großes problem mehr.

erstens ist es ziemlich unwahrscheinlich, daß in dieser "fremdartigen" :) farbzusammenstellung noch einer rumfährt.

und man kann bei entsprechend aussagekräftigen foto's auch die einmaligen gesichtszüge wieder identifzieren. das macht dann alles ein computer.
Ja dann indentifizier mich bitte mal :guckstdu: : http://www.outdoorfieber-shop.de/artike ... 9570_n.jpg
Bis jetzt ist alles eingestellt worden!
:richter
Das größte Problem sind die eigenen Nerven bzw. Vorstellung was mit einem vor Gericht passiert. Biste da einmal durch, juckt dich das nicht mehr.
 

Mogwai

Aufzynder
Mitglied seit
9 Februar 2010
Beiträge
838
Punkte
74
Standort
München
Warmduscher schrieb:
tjo, buben genau darum fahre ich ein regenbogenvisier :)
hilft grundsätzlich mal auch nix, da kommt die rennleitung selbst mit nem normalen radarfoto durch...
die verspiegelung erzeugt allerdings nen etwas größeren weißen klecks im gesicht und wennst wie ich glück hast, genau in der mitte :)

mit zweifelsfrei identifizieren war dann nix mehr, wurde ohne überhaupts gerichtsmaßig zu werden eingestellt...
 

sportsau

Tiefflieger
Mitglied seit
25 Oktober 2010
Beiträge
107
Punkte
46
Standort
Remscheid
fahrt doch einfach nich so schnell!!!!!!!!!!!!! :boing

will mal noch eines bemerken, es gibt auch feste Blitzer die von vorn und hinten knipsen...

aber wer nich identifiziert werden kann (über Gesichtserkennung) weil entweder regenbogen,- oder verspiegeltes Visier den sollte sowat nich jucken...
kommt es allerdings öfter vor dürft ihr tatsache nen Fahrtenbuch führen...

oder macht es so wie ig letzte Woche... Kennzeichen ab... hahaha na gut, ig hatte es verlohren, mal wieder...
 

Toni

Altherrenausfahrer
Mitglied seit
24 März 2005
Beiträge
3.273
Punkte
83
Standort
Kilo K4, K100RS, SV650, 660SMC, 520EXC, SR50, PW80
Rasern im Oberharz auf der Spur: Polizei blitzt über Ostern

(Quelle: GZ online vom 20.04.2011)

GZ- online

Rasern im Oberharz auf der Spur: Polizei blitzt über Ostern

ClAUSTHAL-ZELLERFELD.

Verkehrsteilnehmer müssen sich über Ostern auf vermehrte Geschwindigkeitskontrollen einstellen. Während der Feiertage rechnet Marcus Killig, Leiter des Bereichs Einsatz- und Streifendienst beim Polizeikommissariat Oberharz, mit vielen Besuchern. Die kurvenreiche Strecke lockt besonders Motorradfahrer. „Wenn das Wetter so bleibt, wird viel los sein.“
 

Toni

Altherrenausfahrer
Mitglied seit
24 März 2005
Beiträge
3.273
Punkte
83
Standort
Kilo K4, K100RS, SV650, 660SMC, 520EXC, SR50, PW80
Toni schrieb:
Quelle: GZ online vom 07.04.2011

GOSLAR/HARZ. In der Radarmesstechnik des Landkreises Goslar bricht am Donnerstag ein neues Zeitalter an: Der Landkreis nutzt ein ESO-Messgerät, das er an unübersichtlichen, bisher nicht zugänglichen Stellen wie Kuppen und Kurven einsetzen kann.

Vor allem Motorradfahrer können damit erstmals im Landkreis Goslar geblitzt und identifiziert werden. „Die Messtechnik löst synchron zwei Kameras aus“, berichtet Landkreissprecher Dirk Lienkamp. So werden gleichzeitig das Kennzeichen und der Fahrer fotografiert.

Die digitale Sensortechnik erlaube es, mit einer Radarfalle unabhängig von Tageszeit und Wetter enge Strecken zu überprüfen und mehrere Fahrspuren zu überwachen. Eingesetzt werden soll der Blitzer nur an Gefahrstellen, betont Lienkamp.
Der letzte Satz ist wieder der Hammer :lol:

Ist ja eigentlich nur ´ne Frage der Definition von "Gefahrstellen" :wink3:
Habe heute eine dieser so genannten "GEFAHRSTELLEN" gesehen :lol: :lol: :lol:

Das Gerät stand an der B242 von Clausthal Richtung Dammhaus in der langen Links an den Pfauenteichen

Für die, die es interessiert, hier der genaue Standort:
51°47'25.62"N
10°22'3.54"E

In dem Streckenbereich gilt ein Tempolimit von 70 km/h. Warum das so ist, kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Der Straßenbelag ist in Ordnung und die lange Kurve würde zur Not auch 170 km/h vertragen :wink3:
Da ich in der Nähe wohne, kenne ich mich hier auch recht gut aus und nach meiner Einschätzung/Erfahrung ist dieser Bereich definitiv kein Unfallschwerpunkt und auch keine Gefahrstelle.

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt :daumendreh

Das Messgerät ist wirklich nicht (oder nur sehr schwer) zu erkennen, wenn man nicht weiß, wo es steht.
Ich wusste es auch nur, weil uns ein netter Kollege an der Tankstelle in Clausthal darauf aufmerksam gemacht hat.
Danke dafür :thumbup:

Und eben auch mit Fotos von vorne und hinten. Schätze mal, das wird heute einige dort erwischt haben :cubabe

Irgendwie kam mir dabei wieder dieses böse Wort "Abzocke :hinterlist " in den Sinn.

Ansonsten erhöhte Präsenz der Ordnungshüter an den bekannten Stellen (z.B. Dammhaus - Altenau)
 

XR25

Bussspurheizer
Mitglied seit
18 September 2011
Beiträge
48
Punkte
38
Standort
Goslar
Derzeit ist das Ding aber weg, die Pi Goslar hat keinen Videowagen mehr und auch die ESO Butze ist weg, bzw keiner nutzt sie im Moment... Sobald ich neue Infos bekomme geb ich es bekannt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sascha78

Warnwestenfahrer
Mitglied seit
24 Juli 2014
Beiträge
6
Punkte
31
Mich wundert es eh schon lange, dass das nicht wie in anderen Ländern langsam eingeführt wird, ausschließlich von hinten zu blitzen. Muss man halt den kleinen Paragraphen wie die Nachbarländer auch anpassen und gut ist.

Hoffe nur, dass die guten Politiker noch ne Weile brauchen, bevor sie darauf kommen...
 

harri

Aufzynder
Mitglied seit
25 Dezember 2011
Beiträge
1.536
Punkte
109
Standort
52393 Gey
Setze diese Meinung bitte so nicht hier rein ! Es gibt viele Leute die mitlesen !
mfg
harri
 
Oben