Guter Händler in Nordhorn, Service 1 A

schneider

Member
Mitglied seit
20 April 2001
Beiträge
31
Punkte
36
Hallo Leute,
ich fahre eine GSX R 1000 2003, seit April.

Im Mai bin ich dann bei einigen "Tunern" gewesen um meine Kiste abstimmen zu lassen, denn ich habe einige eine kompl. Anlage von Laser , BMC Luftfilter und G-Pack und PCIII einbauen lassen.
Ich habe bei einigen Leuten einige Male ne´ganze Stange Geld bezahlt, aber die Kiste lief nicht wie ich es mir gewünscht hätte.

Durch Zufall habe ich bei einem IDM Lauf Joachim Hertrampf von Joachim`s Motorradhandel in Nordhorn kennen gelernt. (Offizielles Dynojet Tuning Center)
Wir haben uns gut verstanden und ich habe ihm von meinen problemen erzählt.
Er meinte es ist kein Problem sich der Sache anzunehmen. Ich habe einen Termin gemacht und bin hoch zu Denen gefahren.
Sein Sohn Denis ist im Geschäft für Tuning und die Werkstattleitung zuständig.
Ihm habe ich mein Problem erklärt und er sagte das er bis jetzt jedes Motorrad abgestimmt bekommen hat, was man Ihm gegeben hat. Ich dachte , ganz schön mutig so was zu sagen ,denn er ist ja nicht der erste, der sich der Sache annimmt.

Nachdem er den "Pfusch" wie er sagte beseitigt hatte, hat er meine Kiste abgestimmt. Es hat ca. 3 Std. inkl. einiger Tassen Kaffee für mich gedauert.

Er hat mir davor und danach genau erklärt, was er wie gemacht hat, und anhand der Datenblätter konnte ich es gut nachvollziehen.

Er sagte mir gleich das es nicht um Die Spitzenleistung in erster Linie geht, sondern um das Ansprechverhhalten und die Fahrbarkeit.

Das ergebnis war Super.
Ich habe mehr Spitzenleistung, 155,9 PS am Hinterrad auf dem Dynojet Prüfstand von Joachim`s Motorradhandel( Das ist wichtig den einige andere Prüfstände, so Denis zeigen weitaus mehr Leistung an)und die Leistung unten rum und die Dosierbarkeit sind der Wahnsinn.

Ich möchte mich auf diesem Wege nochmals bei den Jungs bedanken, und hoffe das Sie es lesen.(wobei Denis sagte er hätte keine Zeit vor dem Rechner zu sitzen und Zeit zu verschwenden) war aber nicht böse gemeint glaube ich

Ohne hier irgentwelche Schleichwerbung zu machen, finde ich das man solch gute Arbeit auch mal erwähnen kann.
Man kann sich ein kleines bild vom Laden machen unter www.suzukiplus.de

Ich werde auf jedenfall immer wieder gerne in Nordhorn ne`Tasse Kaffee trinken, auch wenns 1,5 Std. Fahrzeit sind.
MfG.

[ 03. Oktober 2003: Beitrag editiert von: Marius ]</p>
 
A

Anonymous

Hallo,

hier kann ich mich nur anschließen und meine Meinung die ich einem anderen Bericht geschildert habe nur unterstreichen!

Denis hatte meine Maschine ja auch neu abgestimmt und alles war besser denn je!!

Bis ich vor zwei Wochen auf der Autobahn plötzlich Aussetzer, knallen und keine Power mehr hatte!

Ich rief von der Autobahn aus bei Joachim`s Motorradhandel an und wurde SOFORT abgeholt, war um die Ecke (ca.40km) TOP!!

Denis meinte noch ob ich mich nicht von Ihm trennen könnte weil ich schon wieder mal da bin.

Nach etwas ausprobieren und messen konnte er nichts finden, ich sagte er solle sich zeit lassen und alles durchsehn und habe mich dann dort abholen lassen.

Nach drei Tagen rief ich an und er sage das er das Problem noch nicht gefunden hat und die Sache etwas tiefer in der Technik sitzt und er noch einiges testen müsse Nockenwellen, Sensoren, Zündung, alle Geber, Einspritzdruck, usw….

Dann nach 8 Tagen, ich hatte ja gesagt er soll sich zeit lassen und wirklich alles überprüfen, war sie fertig und hatte noch 2PS mehr weil die Positionssensoren für Kurbel und Nockenwelle falsche bzw. zu schwache Signale für den PC3r geliefert haben, der dadurch in der Zündverstellung einiges an Unsinn verursacht hat.

Er hat dann alles fit gemacht und noch mal abgestimmt und siehe da nochbesser als vorher hätte ich niemals mit gerechnet!

Aus diesem Grund hatte ich auch vorher immer eine eher niedrige Leistung auf die Serienstreuung gesehen, da die Sensoren wohl von Anfang an nicht in Ordnung waren!

Der Preis war auch TOP muss ich sagen bei einem anderen Tuner oder Suzuki Händler hatte eine so intensive Suche und Behebung einiges mehr gekostet wenn sie es überhaupt gefunden hätten.

Das kann ich inzwischen genau so behaupten da ich wie auch andere hier im Forum richtig Geld bei anderen Tunern und Werkstätten gelassen habe und immer nicht so richtig mit dem Ergebnis zufrieden war!

Die meisten können einem (oder wollen nicht) die Vorgänge nicht mal erklären und wenn man mit einem Problem kommt und es schildert kam immer nur weis ich nicht, mal schauen, wird richtig teuer oder für so was haben wir keine zeit.

Denis sagte aber sofort keine Panik (die hatte ich nämlich) das machen wir schon!

Wobei ich sagen muss dass laut seiner Aussage er das Problem auch noch nicht kannte und alleine aus diesem Grund sich die Sache etwas Schwieriger gestaltete.

Da ich mich sonst mit der Materie beschäftige und meine Drosselklappensensoren 1 und 2 auch selber einmesse weis ich um die Schwierigkeit einer solchen Fehlersuche.

Also Fazit wie oben im ersten Beitrag ABSOLUTE SPITZE der Laden und vor allem Denis!!!!!!!!

Noch mal für alle Skeptiker und Nörgler ich bin weder ein Schwager, Neffe, Bruder, Nachbar, Angestellter oder Denis selber sondern nur ein zum ersten mal rundum zufriedener Kunde mit einem nochbessern Motorrad, sonst würde ich mir hier nicht die Finger wund tippen!!!!!!!!!!!!!!!


[ 07. September 2003: Beitrag editiert von: GSXR Fighter ]</p>
 

rookie

Member
Mitglied seit
1 Januar 2002
Beiträge
692
Punkte
61
Standort
munich/bavaria
das problem mit dem nicht korrekt/optimal justierten kurbelwellenpositionssensor (CKPS) bei manchen (ganz wenigen) k1/k2 in verbindung mit dem pcIII in der R-ausführung (mit zündverstellung) ist aber schon länger bekannt:

siehe H I E R

auf die leistung hat aber die justierung des sensors keinen einfluss: entweder das steuergerät empfängt das signal oder nicht. durch den einsatz des pcIIIR wird zusätzlich zwecks zündverstellung in die leitung vom CKPS der powercommander eingeschleift, welcher das signal etwas dämpft. wenn der abstand zwischen dem geber auf der kurbelwelle und dem sensor nicht optimal eingestellt ist und das signal von haus aus etwas "schwachbrüstig" ist, kann es sein, dass es durch das einschleifen der zündverstelleitung des pcIIIR in manchen betriebszuständen am steuergerät zu schwach ist und nicht verwertet werden kann. in einem solchen fall wird der motor nicht laufen.
 
Oben