GSXR 1000 K7 springt nicht an...

AlexR6

Member
Mitglied seit
7 März 2003
Beiträge
799
Punkte
61
Standort
Basel
Hallo Leute,

ich habe ein Racebike gekauft, letzte Woche war Probefahrt in ADR.
Ich bin ca. 9-10 Runden gefahren und als ich von der Strecke runter fahre und in 5 .und dann in den 6.
schalte geht die K7 aus.
Seit dem geht sie nicht mehr an.
Verbaut sind in der GSXR Autotune, PC5 und Ignitionmodule.

Seit dem haben wir verschiedenes probiert, neue Zündkerzen, zurück gesteckt auf original Kabelbaum, die Benzinpumpe auseinander genommen und den verdreckten Filter rausgeholt, die Einspritzdüsen haben Saft und der Tank fördert eine gewisse Menge, wenn man die Zündung anmacht. Allerdings spritzen die oberen Düsen nichts ein wenn man am Gashahn zieht und den Starter betätigt.
Was uns alle ein wenig verwirrt ist, dass selbst wenn man Starterspray in die Einspritzung haut, der Motor kein Lebenszeichen macht.

Mittlerweile glaube ich und andere, die wir schon versucht haben das Bike zum laufen zu bringen, dass es ein elektronisches Problem sein könnte, aber auch da gibt es verschiedene Szenarien.

Dynojet z.B

diese 3 Geräte wie sind die verbunden, weil ich habe im youtube gesehen dass sie in einer Kette verbunden sein müssen und auf das Endstück in meinem Fall das Autotune ein Endstecker drauf ist. Was mich verwundert bei meinem Anfang (der Powercommander) ist ein Steckplatz z.B frei, dieser Steckplatz sieht aber sehr sauber aus, ich dachte vielleicht ist da einer herausvibriert, wir haben versucht ihn mit Kabel zu überbrücken, hat aber nicht geholfen.. vielleicht haben wir es nicht richtig gemacht. Kennt sich da jemand aus oder hat das selbst verbaut und kann ein Bild davon schicken?

Andere Szenario ist, das irgendwas am Kabelbaum gebrochen ist, das Bike stand vorher ca 4 Jahre und jetzt durch die 10 Runden auf der Rennstrecke vielleicht irgendwas sich verabschiedet hat?

Weiteres Szenario, dass die ECU was ab hat?

Oder die Benzinpumpe zu wenig druck aufbaut, aber eigentlich kommt da ziemlich viel aus der Punpe?

Hat jemand ein ähnliches Problem und noch Tipps auf Lager?

Mit freundlichen Grüßen
A. Palacios
 

Lutze66

Member
Mitglied seit
2 März 2005
Beiträge
2.569
Punkte
129
Standort
Tangerhütte
ich dachte vielleicht ist da einer herausvibriert, wir haben versucht ihn mit Kabel zu überbrücken, hat aber nicht geholfen.. vielleicht haben wir es nicht richtig gemacht.
Ihr überbrückt mal eben einen Stecker von dem ihr nicht wisst wozu er gedacht oder gebraucht wird?

Du hast geschrieben ihr hattet das Dynojet Zeug ausgebaut, habe ich das richtig verstanden? Dann würde ich es auch erst einmal draußen lassen bis der Motor wieder läuft, schließt erst mal eine Fehlerquelle aus.
Danach geht es dann an die Fehlersuche vorzugsweise mit Diagnosegerät, das kann die Sache vereinfachen.
 

AlexR6

Member
Mitglied seit
7 März 2003
Beiträge
799
Punkte
61
Standort
Basel
Ihr überbrückt mal eben einen Stecker von dem ihr nicht wisst wozu er gedacht oder gebraucht wird?

Du hast geschrieben ihr hattet das Dynojet Zeug ausgebaut, habe ich das richtig verstanden? Dann würde ich es auch erst einmal draußen lassen bis der Motor wieder läuft, schließt erst mal eine Fehlerquelle aus.
Danach geht es dann an die Fehlersuche vorzugsweise mit Diagnosegerät, das kann die Sache vereinfachen.

wir haben es wieder zurück gesteckt... da das problem auch ohne das Dynojet Zubehör besteht...
Irgendwo muss es was mit nem Kabel zu tun haben...irgendwas steckt nicht richtig oder ist korrodiert oder wisst ihr noch mehr?
 

Lutze66

Member
Mitglied seit
2 März 2005
Beiträge
2.569
Punkte
129
Standort
Tangerhütte
wir haben es wieder zurück gesteckt... da das problem auch ohne das Dynojet Zubehör besteht...
Wäre trotzdem besser gewesen das erst mal draußen zu lassen. Habt ihr da an der Strecke irgendwas geschraubt wodurch sich später was gelöst haben könnte?
Man kann ja hier nur raten, deshalb wäre es besser mit Multimeter, Oszyloskop und Diagnosegerät auf die Fehlersuche zu gehen. Kann schon eine langwierige Suche werden.
 

AlexR6

Member
Mitglied seit
7 März 2003
Beiträge
799
Punkte
61
Standort
Basel
Vorher haben wir nicht an dem Bike geschraubt...
ich werde noch mal alle Steckverbindungen prüfen.
Das Bike stand ca. 4 Jahre bevor ich es gekauft habe.


gibt es per PDF ein Werkstatthandbuch für die K7/K8 zum Download irgendwo?
 
Oben