Frage zum Hochschalten...

A

Anonymous

Hallo,
zuerst mal möchte ich mich vorstellen: mache gerade den FS für Motorräder (A unbegrenzt, dem hohen Alter sei Dank), fahre zwar schon seit '87 Auto, habe allerdings NULL Ahnung von Zweiräder (selbst mein Fahrrad bekommt Tränen in den Augen, wenn's mich sieht).
Bis vor kurzem war ich absoluter Fan der Kawa ZX 6R. Nach einigen Testberichten über die GSX 1100 sind aber nun Zweifel gekommen...deshalb bin ich auch in dieses Forum und echt gespannt, Eure alten Beiträge "durchzustöbern" was sich da denn so für Aussagen über die Maschine findet.
Ich hab gleich eine Frage (bitte nicht lachen, weiß halt wirklich nicht Bescheid): stimmt es, daß man ein Bike hochschalten kann, ohne die Kupplung zu ziehen? Schadet das dem Motorrad? Oder ist das von Maschine zu Maschine unterschiedlich?
Bis bald, Tschüß, pat
 

Bender

Member
Mitglied seit
13 August 2001
Beiträge
2.643
Punkte
91
Standort
Hamburg
Hi Pat,

schau mal H I E R nach, da findest du was zum Thema Schalten ohne zu kuppeln.

Schalten ohne zu kuppeln geht übrigens auch beim Auto. In beide Richtungen. Nur der erste Gang geht im Stand schlecht rein
. Aber Vorteile bringt es dort nicht.

Jetzt habe ich auch eine Frage: Testberichte über die GSX 1100? Habe ich etwas verpasst? Oh, das waren ja schon zwei Fragen.

Gruß...
 

Mrsixpack26

Member
Mitglied seit
14 April 2002
Beiträge
104
Punkte
46
Standort
Vösendorf Österreich
Hi Pat!

Probiers doch mal mit einer Bayrischen

Bei allem Respekt, für Führerscheinneulinge
ist die Suzi wirklich nichts, auch wenn jeder
meint es sei kein Problem für ihn.

Ich bin auch kein Profi aber ich scheiß mich heute noch manchmal an wenn ichs fliegen lasse


Also bis dann
 
A

Anonymous

@bender:
Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Das Magazin wo der Testbericht drin ist, liegt daheim (bin hier grad im Büro beim surfen *schäm*)
Ich geb' Dir morgen Bescheid. Vielleicht erbarmt sich mein Männel und scant den Bericht auch für mich ein.

@mrsixpack26:
Theoretisch hast Du schon recht - irgendwie.
ABER: ich sagte, daß ich keine Ahnung von Motorrädern habe, nicht daß ich unterbelichtet bin. Willst Du mir wirklich diese häßlichen bayerischen Kühe empfehlen? Mit der überalterten Technik und dem Aussehen eines Breitmaulfrosches (Boxer) - Nee danke! Was mir an der Suzi gefällt (neben Aussehen, Potenz bis zum Abwinken und Sicherheitsaspekte - Lenkerdämpfer) ist das zulässige Gewicht, was man drauf bekommt. Mein Mann und ich sind nämlich keine Leichtgewichte (leider). Zusammen kommen wir locker auf 170 kg. Und das hieße bei vielen Maschinen - Diät (mir stellen sich die Haare allein beim Schreiben von dem Wort)

Tschüß, pat
 
A

Anonymous

@pat
Will dir nicht zu Nahe kommen, aber bekommst du da nicht etwas durcheinander, Test von GSX 1100.
Hier ist das GSXR-1000 Forum. Die Kilo ist auch alles andere als ein Tourer für zu zweit und etwas schweren Leutchen mit insgesamt ..?kg, das ist ein echter Racer, die Rampe und Rasten flogen bei meiner sofort in den Schrank. Ok, jeder wie er möchte, vielleicht habe ich da auch was falsch Verstanden. Nichts für ungut, Gruß
 

Cyborg

Member
Mitglied seit
4 November 2001
Beiträge
161
Punkte
46
Standort
Idstein
Jo Duke, da haste Recht, wenn ich mir so den dünnen Heckrahmen unsres Baby´s anschaue und Pat will ihn mit 170kg belasten, da kommen mir
Zweifel ob das auf dauer hält?
 
A

Anonymous

Hi PAT -

ich bin Fan eines Stufenfuehrerscheins auch fuer aeltere Semester! Habe meinen 1er-Führerschein mit 28 gemacht und durfte damals selbst 2 Jahre mit 27PS zubringen. OK, ich wuerde vielleicht 50PS zulassen.
Jedoch nach dem Führerschein dann mit einer GSX-R1000 anzufangen, ist, gelinde gesagt, riskant - ehrlich.

Gerade am Wochenende einen Auflug mit Kollegen gemacht, wo es jemanden mit 2 Jahren (15tkm) Fahrerfahrung in den Acker getrieben hat, weil er versuchte an deutlich routinierteren Leuten dranzubleiben. Er sagte selbst, dass er übermotiviert war. (Und ich hatte als Tourguide alle noch eindringlich gewarnt, nur so schnell zu fahren, wie sie sich sicher fuehlen wuerden!)
Abgesehen davon haette es mich dann spaeter fast selbst erwischt, weil ein Auto vor mir aus dem Acker schoss (ich hatte zum Glueck nur ca. 80km/h drauf; die Sicht war verdeckt in dieser Rechtskurve). Ich habe mit in der Luft stehendem Heck bremsen und dann nach loesen der Bremse hinter dem Wagen durchstechen muessen - ohne meine Rennstreckenbremserfahrung haette ich mich da wohl ziemlich sicher in die Wagenseite geschossen!


Bei 160PS bei 200kg ist die Abschaetzung der Beschleunigung das A und O und man kommt verdammt schnell in knifflige Situationen - selbst nach 150.000km Erfahrung!

Kauft euch einen Tourer - eine CB750! Da habt ihr mehr als ausreichend Leistung (75PS) fuer zwei Personen. Das Ding ist gut soziustauglich und bequem und noch einfach zu bedienen und ueberfordert einen Anfaenger eigentlich auch schon.

Die GSX-R1000 faehrt euch bestimmt in den naechsten Graben und dann ist das viele Plastik kaputt - und hoffentlich nciht die Knochen. Schon die Bremswirkung und, gerade mit Sozius, das leicht und spontan steigende Vorderrad garantieren den Crash.


Hochschalten ohne Kupplung - halte ich nichts von. Taugt was fuer's Rennenfahren auf den vorderen Rängen aber noch nicht einmal fuer ein Rennstreckentraining. Schaden tut's dem Mopped nicht sofort aber schonend ist's nun gerade nicht!


/HAS

[ 23. Juli 2002: Beitrag editiert von: has ]</p>
 
Mitglied seit
5 Mai 2001
Beiträge
47
Punkte
36
Standort
Ostbevern
Hallo Pat,

vielleicht bist du an dieser Stelle fasch im Forum...hier geht es um die GSXR 1000...eine reinrassige Supersportlerin, die man besser alleine fährt. Fürs Motorradfahren zu zweit, was auch seine, wenn auch andere, Reize hat, gibt es sicherlich bessere Motorräder als die GSXR 1000.

Zum Thema schalten ohne Kupplung: rauf schalten geht definitiv ohne Probleme und ohne Geschwafel von irgenwelchen Besserwissern; runter schalten immer mit Kupplung.
Zum Nutzen des schaltens ohne Kupplung sei angemerkt, daß es aus reinen rennsportlichen Aspekten gemacht wird, es geht schneller und man verliert weniger Geschwindigkeit während des Schaltvorganges. Für den reinen Straßenbetrieb ist es eigentlich nicht notwendig, da die Zeitunterschiede nur wenige zehntel Sekunden betragen.

Gruß aus dem Münsterland

wwwrrrroaaaaarrrrrr
 
Oben