Erfahrung mit Bikeshop-Gerolfing

Universal Racer

Tiefflieger
Mitglied seit
21 September 2009
Beiträge
115
Punkte
48
**Thema hat sich mittlerweile geklärt, Thread kann von mir aus gelöscht werden**

Hallo zusammen,

ich habe ja leider meine K5 vor Kurzem weggelegt. Deshalb brauche ich einen neuen Tank. Hab dann einen bei ebay-Kleinanzeigen von "bikeshop-gerolfing" gefunden. Da gings aber schon los. Meine Preisvorschläge hatte er nicht akzeptiert, dann aber plötzlich doch zugestimmt, allerdings mit Abwicklung außerhalb von ebay. Da hätte ich eigentlich schon vorsichtig werden müssen. Habe dann aber trotzdem zugeschlagen, kurz darauf kam auch schon der Tank. Er war in einem vergammelten, gebrauchten Umzugskarton verpackt, der völlig unprofesionell gekürzt und zusammengebastelt/-geklebt war.
Von einem Privatanbieter geht sowas ja in Ordnung, aber nicht von einem gewerblichen Anbieter.
Die große Überraschung kam aber als ich ihn mit meinem verbeulten Originaltank verglichen habe. Es war ein ganz anderer Tank, nämlich von einer GSX-R 750. Konnte ich also vergessen. Hatte schon einen riesen Hals, dann natürlich gleich beim "Bikeshop" Gerolfing angerufen. Ihn hat das recht wenig interessiert mit den Worten "kann ja mal passieren". Eine Entschuldigung geht auch anders. Ich solle den Tank mit dem beiliegenden Rückschein zurücksenden. Es lag aber kein Schein im Karton - sehr professionell. Dann den Tank in seinen seltsamen Karton genau gleich eingepackt wie er kam. Die Post hat es nur als Sperrgut angenommen, weil die Maße eines DHL-Pakets deutlich überschritten waren. Mein Hals war noch größer, aber habe es dann unfrei zu ihm geschickt weil es erstens alles nicht mein Fehler war und ich es genauso eingepackt habe wie er. Dachte aufgrund seines dummen Fehlers, mir einen falschen Tank geschickt zu haben, wird er das schon einsehen, die Versandkosten zahlen, mir mein Geld zurück überweisen und die Sache hat sich erledigt. Tja war wohl nichts. Er hat einfach die Annahme verweigert!! Tank kam also wieder zu mir und ich musste 42€ dafür zahlen. Dann einen richtigen Karton besorgt, ordentlich verpackt (im Gegensatz zu ihm) und für normales Paketporto zu ihm geschickt. Auf die Frage wie wir das mit den 42€ machen, kam nur einen Email "ich weiß es wird dir nicht passen, ich kann aber für diese Kosten nicht aufkommen, zudem ein Auszug aus den AGB...bei Inanspruchnahme des Widerrufsrechts trägt der Käufer die Versandkosten..."
Es ist doch aber kein Widerruf aufgrund von Nichtgefallen oder ähnlichem!! er hat mir ganz einfach eine völlig falsche Ware geliefert. Bin jetzt also auf 50€ sitzengeblieben und habe noch immer keinen Tank.
Er weiß wohl genau dass ich wegen 50€ keinen Rechtsstreit anfangen werde und da es ausserhalb von ebay war, kann ich auch sonst nichts groß machen.



Danke und Gruß!
 
Zuletzt bearbeitet:

Totto

Windgesicht
Mitglied seit
7 September 2005
Beiträge
3.271
Punkte
119
Ort
Bochum
Ne, nicht ganz richtig. Du kannst kostenfrei eine Anzeige bei der Polizei machen. Geht sogar heutzutage über Internet.
Aber selbst auf der Polizeiwache geht das ganz unkompliziert und ziemlich zügig.
Ich garantiere dir er wird ohne Rechststreit zahlen. So habe ich das schon zweimal bei ebay Abziehern gemacht.
Du brauchst keinen Rechtsanwalt oder Rechtschutz oder dergleichen.
Es kommen keine Kosten auf dich zu!

Das Schönst ist wenn die Polizei anruft und dir die Ausreden Story´s von den Typen erzählt :D
 

Universal Racer

Tiefflieger
Mitglied seit
21 September 2009
Beiträge
115
Punkte
48
Hey danke Totto, dachte schon ich stehe alleine mit meiner Meinung da! ok das klingt nach einem Plan, denn ich denke es steht außer Frage dass ich im Recht bin, oder? er hatte mir ja einen GSX-R 1000 Tank angeboten, aber einen 750er Tank geliefert, somit hat das ja nichts mit Widerrufsrecht zu tun.
 

Totto

Windgesicht
Mitglied seit
7 September 2005
Beiträge
3.271
Punkte
119
Ort
Bochum
Ich sehe da einige Dinge die nicht Rechtens sind. Schildere das der Polizei, die wissen ganz genau womit se ihn kriegen!
Geh einfach auf die nächste Polizeistation und melde dich an der Anmeldung das du eine Anzeige machen willst. Der Rest läuft dann in nem normalem Gespräch ab.
Vielleicht geben se dir noch nen Tip was du vorher nochmals machen sollst z.B. eine First zur Ersatzlieferung würde ich noch dem Bikeshop schriftlich geben und zur Sicherheit auch nochmal die Erstattung der Lieferkosten.
Wenn dann nix kommt - Anzeige.
 

Lutze66

Altherrenausfahrer
Mitglied seit
2 März 2005
Beiträge
2.741
Punkte
129
Ort
Tangerhütte
Ich geh mal davon aus das du die Kosten für deine Rücksendung(zweiter Versuch) und das Geld für den Tank erstattet bekommen hast.
Die Kosten für den ersten Versuch gehen streng genommen auf deine Kappe, da hättest du einen Rücksendeaufkleber anfordern sollen und nicht Sperrgut unfrei versenden.
Klar Schuld an sich liegt beim Verkäufer und wenn er kulant ist erstattet er alles statt sich rumzuärgern.

Ansonsten habt ihr euch wohl beide "strafbar" gemacht mit der Abwicklung außerhalb von ebay nur mal so als Hinweis.
 

Universal Racer

Tiefflieger
Mitglied seit
21 September 2009
Beiträge
115
Punkte
48
Ok danke nochmal für eure guten Hinweise. Ich werde schauen was ich tun kann, da ich leider berufsbedingt fast immer in Ungarn bin, ist das alles etwas schwieriger.

@Lutze: Wie meinst Du das mit der Abwicklung außerhalb Ebay? Ich habe halt eine Mail bekommen von dem "Shop", nachdem er meine Gebote immer abgelehnt hat. Er hat mir geschrieben dass er meinem letzten Preis zustimmt wenn wir das direkt regeln. Das ist doch ein legitimes Angebot von einem Händler, oder nicht?
Wieso sollte ich damit etwas falsches gemacht haben? Es war vielleicht dumm von mir, aber noch immer rechtens, oder nicht?
 

Lutze66

Altherrenausfahrer
Mitglied seit
2 März 2005
Beiträge
2.741
Punkte
129
Ort
Tangerhütte
Ok danke nochmal für eure guten Hinweise. Ich werde schauen was ich tun kann, da ich leider berufsbedingt fast immer in Ungarn bin, ist das alles etwas schwieriger.

aber noch immer rechtens, oder nicht?
nein nicht rechtens, lies mal die ebay Bedingungen. In erster Linie natürlich vom Verkäufer ein Verstoß gegen die Bedingungen aber ich denke auch vom Käufer der ja angemeldetes Mitglied ist. Müsste man die AGB genau studieren.
Auf ebay anbahnen und außerhalb abschließen verstößt jedenfalls gegen die Bedingungen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Alletklar

Knieschleifer
Mitglied seit
15 Februar 2009
Beiträge
360
Punkte
48
Ort
Herten
Ey Leute, lasst doch mal die Kirche im Dorf. Hast du dein Geld für den Tank und den "normalen" Rückversand zurück bekommen?
Mit gesundem Menschenverstand schicke ich doch nicht einfach eine Falschlieferung als Sperrgut für teures Geld UNFREI zurück, OHNE vorher Rücksprache zu halten. Zu den Ebay-Geschäftsbedingungen wurde m.E. genug gesagt.

GENAU weil heute jeder Rechtschutzversichert ist und das auch nutzt, wird alles immer komplizierter.

Meine Meinung: Sieh zu, dass er dir den richtigen Tank schickt und einige dich wegen der 42 Euro auf 50/50.
 

Universal Racer

Tiefflieger
Mitglied seit
21 September 2009
Beiträge
115
Punkte
48
Ja, das Geld und die "normalen" Versandkosten habe ich mittlerweile bekommen. Es geht jetzt also noch um konkret 42€ für die verweigerte Sperrgut-Anlieferung. Es gab auch vorher Rücksprache, da hat er mir ja gesagt dass ich den beiliegenden Rückschein verwenden soll, der aber nicht bei seiner Sendung dabei war. Ich habe den Tank genau gleich wie er verpackt. Dass es dann Sperrgut war, war ja sein Problem, er hatte mir das Paket mit den exakt gleichen Maßen geschickt.
Der Shop ist in Ingolstadt.
Richtigen Tank hat er keinen da er (obwohl gewerbetreibender Händler!), scheinbar keine Ahnung hat. Er hat halt einfach mal vermutet dass der Tank der GSX-R 750 auch auf die 1000er passt. Mit der 50/50 Lösung wäre ich auch einverstanden, ich hab auch nicht explizit von ihm verlangt alles zu bezahlen. Ich hatte ihn nur gefragt was sein Vorschlag diesbezüglich ist...dann kam aber sofort die arroganten Antwort "ich kann diese Kosten nicht übernehmen"
 

Universal Racer

Tiefflieger
Mitglied seit
21 September 2009
Beiträge
115
Punkte
48
Mail an Händler, die ich hier eingestellt hatte, hab ich gelöscht da es sich geklärt hat, siehe weiter unten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Universal Racer

Tiefflieger
Mitglied seit
21 September 2009
Beiträge
115
Punkte
48
Geld vom Tank hab ich mittlerweile zurückbekommen. Er hat jetzt auch etwas zurück gerudert aufgrund meiner Mail. Er will jetzt die Hälfte vom Sperrgut zahlen. Wenn das so ist dann geht es aus meiner Sicht im großen und ganzen in Ordnung.
 

allias

Donut-Experte
Mitglied seit
23 Juli 2012
Beiträge
279
Punkte
48
Zudem werde ich bei ebay melden dass Du Leute anschreibst um einen Handel außerhalb Ebay einzugehen.
Das ist schon mal ein Druckmittel :wink3: :daumen: ......aber wenn alle Fäden reißen , könntest du
auch von ihm über Ebay etwas "nicht teueres" kaufen (was du auch verkaufen kannst) und
ihm sagen ,dass er von dir eine sauschlechte Bewertung bekommt .....
 

frühbremser1000

Gabelbieger
Mitglied seit
23 Januar 2007
Beiträge
1.297
Punkte
104
Ort
Differten
Zudem werde ich bei ebay melden dass Du Leute anschreibst um einen Handel außerhalb Ebay einzugehen.
das würd ich sowieo, allein nur um Andere Käufer vor solchen Machenschaften zu schützen,
dem Einen kommt es auf ein paar €uros vieleicht net an. andere hingegen haben ihr gespartes Geld ausgegeben und am Ende nichts dafür bekommen,

" :kopfkratz:es könnte ja auch die Möglichkeit bestehen, dass diese Verkaufstrategie bei Dir nu nicht gefruchtet hat, aber bei 10 andern Käufern schon :kopfkratz:"
 

gsxr1000k5lkm

Inventar
Mitglied seit
17 September 2011
Beiträge
7.682
Punkte
260
Ort
München
Das viele Geschäfte außerhalb von Ebay abgewickelt werden, ist doch Lebensrealität und keine Straftat....
Viele die schreien, würden sich doch auch freuen ein paar Euro beim Kauf, oder als Verkäufer bei den Gebühren zu sparen. Also seit nicht päpstlicher als der Pabst....
Solange das nicht das Dauergeschäft ist, wird es als Grauzone betrachtet, in den Ebay Bedingungen steht nur etwas von Kontosperrungen im wiederholten Fall....

Ich hatte mit dem Verkäufer auch schon zu tun, er ist etwas verplant, hat ein besseres Haufensystem und macht das mehr in der Garage seines Privathauses. Ich habe meine Teile damals abgeholt, da musste er auch schon suchen.
Ansonsten sollte man immer erstmal eine Frist setzen um sich gütlich zu einigen, der Rest ergibt sich, oder man geht den Rechtsweg.
Schlechte Bewertungen androhen, weil man mit einem anderen Artikel nicht zu frieden war, ist auch nicht der ehrlichste Weg, oder.....
 

Universal Racer

Tiefflieger
Mitglied seit
21 September 2009
Beiträge
115
Punkte
48
Ja so mache ich es auch. Wenn die halben Versandkosten kommen, werde ich es zähneknirschend auf sich beruhen lassen. Mit dem ursprünglichen Handel wollte er mich ja meines Erachtens wirklich nicht übers Ohr hauen, es liegt eben wohl an seiner zitierten "Verplantheit". Daher handelt es sich wohl echt nicht um einen mutwilligen ebay-Betrüger.
 

Lippe GSXR

Knieschleifer
Mitglied seit
1 Februar 2012
Beiträge
302
Punkte
48
Ort
Bad Harzburg
Wenn du das Schreiben so aufgesetzt hast, hast du Glück wenn er nicht zu einem
Anwalt geht. Sorry, aber Schreiben in denen man eine Forderung stellt, sollten schon
die richtige Wortwahl enthalten bzw. würde ich, wenn ich eine Rechtschutzvers. hätte,
nur von einem Anwalt aufsetzen lassen.
So kannst du nicht einmal prüfen/nachweisen, ob das Schreiben bei ihm eingegangen ist.

Ich hätte das allerdings als Händler anders mit dir geklärt, aber das ist eine andere Geschichte.
 

allias

Donut-Experte
Mitglied seit
23 Juli 2012
Beiträge
279
Punkte
48
Schlechte Bewertungen androhen, weil man mit einem anderen Artikel nicht zu frieden war, ist auch nicht der ehrlichste Weg, oder.....
Klar ist der nicht .....habe ich auch nicht behauptet ,aber je nach dem wie unflexiebel der
Verkäufer ist ,kann man trotzdem machen .....In dem Fall hat sich ja als "nicht so schlimm" erwiesen :wink3:
 

Unterstützer des Forums: Healtech-electronics.de

Healtech-Electronics.de

Garage

Oben