AN ALLE AUSPUFFKLAPPENDEAKTIVIERER !

A

Anonymous

Auf der Akrapovicseite ist ja die Anleitung zur Deaktivierung der Auspuffklappe. Wollte ich glatt heute mal durchziehen. Kann mir einer sagen wo der "schwule" Servicestecker genau ist. Nicht das ich da am falschen was überbrücke.

Wenn ich das alles wieder rückgänig machen will, läuft das einfach nur entgegengesetzt der Anleitung ?
Gib es sonst noch was zu beachten ?

Sorry für meinen technischen Verstand.


[ 31. Juli 2002: Beitrag editiert von: Raceumi ]</p>
 

Sylverstar

Member
Mitglied seit
20 Januar 2002
Beiträge
184
Punkte
46
Standort
67061 Ludwigshafen
Hi Receumi
der Stecker sitzt unter der Heckverkleidung links. In der nähe vom Gleichrichter (das Teil mit den Rippen)da ist ein weißer Stecker mit 2 Kabeln und das ist dann der Servicestecker um die Klappe stillzulegen.
 

Philipp75

Member
Mitglied seit
18 Februar 2002
Beiträge
161
Punkte
46
Standort
BaWü
ich vermute mal er sucht nicht den servicestecker , sondern das steuergerät welches sich unter der sitzbank befinden würde.
für eine genauere anleitung guckst HIER auf bastler´s hp

[ 15. Juli 2002: Beitrag editiert von: Philipp75 ]</p>
 
A

Anonymous

Hallo Phillipp 75,

Dein Beitrag war genau das, was sich mein Vater sein Sohn gewünscht hat. Habe das gestern gleich deaktiviert und bin der Meinung das man in den unteren Drehzahlen auf jeden Fall den Unterschied merkt.

ICH KANN ES JEDEN NUR EMPFEHLEN !!!

PS: Die ähnliche Beschreibung der Deaktivierung auf der Akrapovic-Homepage ist mist und unverständlich. Bitte nur an die o.g. halten !!!!
 
A

Anonymous

Mal eine Frage weis einer ob man das auch bei einer gsx r 600 machen kann? Hab nämlich gesucht die Auspuffklappe ist nicht da wo sie bei der 1000er ist! wenn ja geht es genauso mit dem Kabel und welche Gänge sind bei mir dadurch gedrosselt?
 

Cyborg

Member
Mitglied seit
4 November 2001
Beiträge
161
Punkte
46
Standort
Idstein
Die Arbeit kannste Dir sparen, so ne Auspuffklappe hat nur die 1000er! Und ich weiß nicht was Du damit still legen würdest, wenn Du das Kabel trennst!
 

gsxr_for_ever

Member
Mitglied seit
8 Juli 2002
Beiträge
159
Punkte
46
Standort
Schweiz, Bern
Ich habe jetzt schon viel gehört und v.a gelesen über das Auspuffklappendeaktivieren g-Pack etc.

Meine Frage nun: Erübrigt sich das Auspuffklappendeaktivieren nicht mit dem Einbau des G-Pack
U.A. soll das G-Pack die Drosselklappe zwischen 1600 und 5800 U/min öffnen, somit wäre die Klappe ja voll offen... Oder stimmt das nicht?!?

Ich gehe morgen auf den Prüfstand, dann werde ich original messen, dann mit G-Pack und anschliessend noch mit einem Racing Endtopf von LeoVince... bin ja sehr gespannt!!!


Wie seht ihr das betreffend G-Pack - Auspuffklappen?!?

Gruss Yves
 

Sylverstar

Member
Mitglied seit
20 Januar 2002
Beiträge
184
Punkte
46
Standort
67061 Ludwigshafen
Na da bin ich ja auch mal gespannt was das G-Pack an leistung bringt

das Geld hättest du dir sparen sollen oder besser in einen Powercommander gesteckt.

Die Auspuffklappe und das G-Pack haben nichts miteinander zu tun, das G-Pack greift nicht auf die Klappe ein.

Bleibt nur zu hoffen das du einen billigen nachbau und nicht das Teure von Nikko gekauft hast.

Mehr zu diesem Thema kannst du im Forum nachlesen
 

gsxr_for_ever

Member
Mitglied seit
8 Juli 2002
Beiträge
159
Punkte
46
Standort
Schweiz, Bern
Doch, habe das von Nikko, aber werde es zuerst auf dem Prüfstand messen. Wenn es für nichts ist, kann ich es zurückgeben...


Nun gut, mal schaun...


Danke!

greetz yves
 
A

Anonymous

@gsx-f-e
Habe auch gelesen, daß es einen Einfluß auf die Drosselklappe geben soll, also auf der HP von Nikko. In wie weit das stimmt, kann ich nicht beurteilen, bin da auch eher skeptisch. Eine Mehrleistung durch das G-Pack alleine wirst du aber nicht bekommen, da es nur die homologiationsbedingten Drossellungen in den Gängen 2 u. 3 sowie 6. aufhebt. Kannst die besagten Gänge dann ein paar 100 U/Min mehr ausdrehen und 300 km Drossel ist weg.

Gruß
 

Der Bastler

Member
Mitglied seit
9 Juni 2001
Beiträge
912
Punkte
61
Standort
Hamburg
Irgendeiner hatte bei irgendeinem Thema mal geschrieben, daß die Auspuffklappe durch das G-Pack nicht beeinflußt wird.
Auf jeden Fall tritt niemals der Effekt ein, den man mit stillgelegter Klappe hat.
Die Stillegung ist in 2 Minuten gemacht und kann jederzeit wieder rückgängig gemacht werden.

(Während ich diesen Text geschrieben habe, hätte ich schon zweimal die Auspufklappe stillgelegt!!!)

Gruß
der Bastler
 

gsxr_for_ever

Member
Mitglied seit
8 Juli 2002
Beiträge
159
Punkte
46
Standort
Schweiz, Bern
Hey Leuts!

War heute auf dem Prüfstand... War etwas deprimierend, doch ich habe da scho viel von verschidenen Messungen etc gehört... Nun gut. Original gab es eine Leistung von 133.6 PS auf dem Hinterrad nach DIN (war schon etwas deprimierend...
) Der LeoVince mit ABE = -4 PS und mit Racing Einsatz ein Plus von (Wow...
) 0.1 PS!


Dann kam noch das G-Pack dazu. Zwischen 7000 - 9000 u/min + 1 PS und ab 9000 - 12000 + knapp 3 PS (hat eigentlich meine Erwartungen vom G-Pack übertroffen). Aber trotzdem. Ist das nicht verdammt wenig? original 133.6?!? Ok, der Dampf reicht mir ja alleweil, aber trotzdem, hätte mehr erwartet...


Aber der Sound vom Racing LeoVince ist ganz toll! Überzeugt! Immerhin etwas...

Wünsch Euch was...
 

King Kenny

Member
Mitglied seit
18 August 2001
Beiträge
3.295
Punkte
83
Standort
Modell: GSX-R 1000 K9 mit TC Farbe: Weiss
sein nett traurig denn die rollenprüfstände sagen immer ein anders ergebnis

wenn du andere reifen , die kette zu straf oder zu locker ist und noch dazu wie geschmiert
und sogar anders schmier mittel verwendest du bekommst dadruch schon andere werte

die richtgen prüfstände die dir die wahre motorleistung sagen kosten so ca. 170000 eur und damit haben nur motorren herrsteller was davon


zb. ich war mal dabei wo man bei einem rollenprüfsstand nach einem testlauf die kettegesprüht hatte und dann noch mal getested

und siehe da +2 PS

falls einer jetzt das kettenspray unbeding kaufen möchte es war ein Teflon kettenspray von autfit
 
A

Anonymous

Hi GSX_for_ever
Wegen Leistung kann ich mich nur meinem Vorredener
anschließen. Was ich aber nicht gedacht hätte, daß
das G-Pack 3 PS mehr bringt, falls es nicht unter Meßtolleranzen fällt. Das ist wirkl. mehr als ich gedacht hätte, bzw. das es überhaupt Mehrleistung bringt. Dann wird wohl, falls ich mich nicht täusche, durch die höhere Drehzahl auch das Drehmoment angehoben. Hast du in deinem Protokoll da auch einen Anstieg mit G-Pack und in welchem Bereich das Maximum liegt? Würde mich mal interessieren.

Gruß
 

gsxr_for_ever

Member
Mitglied seit
8 Juli 2002
Beiträge
159
Punkte
46
Standort
Schweiz, Bern
Hey, danke erstmals für Eure beruhigende Antworten... :))

Wir haben nach jeder Veränderung 3-4Mal gemessen, und dabei kam eigentlich immer das gleiche Resultat heraus, sprich blieb sehr konstant. Die maximale Leistung brachte es mit dem G-Pack bei 11200 u/min. Die Kurve von 11200 - 11800 sinkt fast nicht mehr. Im Vergleich zum Original wo es doch ab 11000 u/min deutlich runter geht... Wie gesagt, war auch überrascht. Hätte aber vom Auspuff mehr erwartet. Aber eben... Die sachen die in den Heften stehen von wegen Mehrleistung stimmen ehh meistens nicht... Aber nach der heutigen Ausfahrt mit meinem Baby, muss ich schon sagen: beim richtigen Sound macht es noch mehr spass!!!


PS: Habe leider nur Angaben der PS, kein Drehmoment...

c ya Yves

[ 20. Juli 2002: Beitrag editiert von: gsxr_for_ever ]</p>
 

Toni - Toni

Member
Mitglied seit
29 Dezember 2001
Beiträge
139
Punkte
48
Standort
Brandenburg
@King,
ich denke das die Aussage, das Rollenprüfstände immer ein anderes Ergebnis bringen so nicht
korrekt ist.
Vielmehr wird die Aussage richtig wenn man sich fragt ob die jeweiligen Leute die solch einen Prüfstand besitzen auch richtig messen möchten (können). So erlebe ich immer wieder das Leute zu mir kommen und mir ihr Diagramm vor die Nase halten das sie bei Händler X,Y
erhalten haben auf denen nicht mal der Wert der Klimakorrektur enthalten ist.
Nebenbei bemerkt, ist das mit der wichtigste Wert bei einer Messung, da damit die Messergebnisse vergleichbar gemacht werden und somit nicht mehr von Klimaeinflüssen beeinträchtigt werden.
Es ist sicherlich erhebend wenn man sein Bike bei minus 10C° messen lässt und eine Mehrleistung von ca. 10PS „gewonnen“ hat. Genauso ist es deprimierend wenn du bei
+30C° 10PS „verlierst“.
Dafür kann der Prüfstand nur leider gar nichts den der zeigt dir die Leistung an die im Moment wirklich vorhanden ist.
Es sei denn man verwendet eine Klimabox die diese Klimawerte wieder ins richtige Verhältnis setzt (DIN) und vergleichbar(!!) macht.

Das man durch eine korrekt gespannte und geschmierte Kette bis zu 5PS verlieren, oder aber auch gewinnen kann ist übrigens legitim, da Leistungssteigerung nicht beim Motor endet. Aber auch da zeigte der Prüfstand korrekte
Werte an. Die Verlustleistung zum Hinterrad wurde verringert, daraus folgt, mehr Leistung
am Hinterrad.
 

Uwe1

Member
Mitglied seit
17 Mai 2002
Beiträge
147
Punkte
46
Standort
Rosenheim
Hallo Leute,
ich war jetzt schon 3mal auf dem Prüfstand mit jeweils 3 läufen und bei allen läufen kam(annähernd +- 2 bis 3PS) das gleiche Ergebnis raus.
Resultat der Messungen:

Lufttemp: 22,6°C
Luftdruck: 949,2mBar
ÜNN: 490m
Leistung Kupplung: 162,8PS
Leistung Rad: 156,4PS
max.Drehmoment: 115Nm

Gemessen wurde Jeweils auf einem:
Dynojet Modell 150 Dynamometer


Gemessen wurde Bei Alpha Technik Racing in Stephanskirchen bei Rosenheim


Das Motorrad ist im org.Zustand ohne techn. Veränderung(ausser Auspuffklappentuning)

[ 21. Juli 2002: Beitrag editiert von: Uwe1 ]</p>
 

Der Bastler

Member
Mitglied seit
9 Juni 2001
Beiträge
912
Punkte
61
Standort
Hamburg
Ich bin immer auf einem modernen Fuchs-Prüfstand. Immer haargenaue Werte (egal bei welcher Temperatur). Alte Werte lassen sich genau reproduzieren. Maximal Schwankungen von 0,1 PS. Der Dynojet 150 scheint mir allerdigs ein Auslaufmodell zu sein. Der hatte schon 1996 recht grob gearbeitet (kann aber auch mit dem Bedienungspersonal zusammenhägen).

Übrigens: Was Toni-Toni schreibt, kann man nur unterstreichen.

Gruß
der Bastler
 

kilomike

Member
Mitglied seit
7 Juli 2002
Beiträge
64
Punkte
36
Standort
schleswig holstein
hallo leute
ich habe die geschichte mit der auspuffklappe ausprobiert. erstmal muß ich sagen.. alle achtung an die leute die sowas raustüfteln. hut ab!
nun zu meiner erfahrung: ich konnte kein bischen mehr oder weniger leistung feststellen schon gar nicht bei der besagten drehzahl,wer zum teufel fährt eigentlich bei diesen drehzahlen?
ich würde die geschichte eher änderung denn tuning nennen. tuning ist doch eher wenn es auch spürbar was bringt oder?
versteht es nicht als kritik ich wollte nur meine erfahrung einbringen und meinen senf dazu geben.
ein wort zu den machern: ich will hier nicht rumschleimen aber das ist mit abstand das beste forum das ich kenne.
Gruß Michael
 
A

Anonymous

<blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><hr>Original erstellt von gsxr_for_ever:
<strong>
PS: Habe leider nur Angaben der PS, kein Drehmoment...

</strong><hr></blockquote>

Das laesst sich aber sehr einfach erreichenen!

P = omega * d

(P in Watt; omega ist Winkel pro Zeit in Radiant; d ist Drehmoment in Nm)

Also, hier fuer die Nichttechniker:

omega ist 2 * Pi * Umbrehungen pro Sekunde
oder: omega = 2*Pi * "U/min-Wert" / 60

Das Drehmoment kann man aus der PS-Leistung
wie folgt erreichnen:

d = ("PS-Wert" * 1000 / 1,36) / (2*Pi * "U/min-Wert" / 60)

oder zusammengefasst:


d = "PS-Wert" * 7021,54 / "U/min-Wert"

(d in Nm; "PS-Wert" ist selbstredend; "U/min-Wert" ebenso)

Hoffe geholfen zu haben!

Gruss - HAS
 
Oben