Akrapovic - Slipon - Bolton???

TNC

Beschleuniger
Mitglied seit
7 April 2001
Beiträge
52
Punkte
36
Standort
Kaiserslautern
Hat von euch jmd. Erfahrung mit den obengenannten Dämpfern? Ist dies nur
für die Optik gut, oder bringen die
auch Leistung? (Original Krümmeranlage)
Gruß,
TNC.
 
A

Anonymous

hi!

heute musst du schon glücklich sein wenn die endtöpfe gegenüber der serientöpfe nicht leistung verlieren *gg*.......aber es giubt auch gute töpfe so wie der akrapovic.....der bringt sogar noch ein wenig was...aber im normalen strassenbetrieb wirst du dass nicht so extrem merken....sound und optik ist hier mehr ausschlaggebend...und vor allem das niedrige gewicht spricht für akrapovic.....fahre selber die gesamte racing evolution anlage (3,6kg)....die bringt laut prüfstandsmessung knapp 10Ps am hinterrad...mehr ist sowieso mit normalen mitteln nicht drinnen --> kostenpunkt der gesamten anlage ca. 27.000ATS (3500,-- DM??)


aber die zahlt sich wirklich auch nur im rennstreckenbetrieb aus...und nicht mal hier gescheit *g*
 
A

Anonymous

naja keny ich will echt net so wie ein millionär klingen *gg*......na tu i auch nicht....hab hart dafür gearbeitet und diese saison wirklich jeden schilling ins bike gesteckt.....aber superstock fahrwerk von öhlins is vorne und hinten drinnen (da weiss man was man hat*GG*)....dafür hab i de akrapovic anlage zu einem äusserst günstigen preis gekauft


[ 07. November 2001: Beitrag editiert von: Max ]
 

Uwe M

Boden-Boden-Rakete
Mitglied seit
10 Oktober 2001
Beiträge
456
Punkte
46
Kann mich den Vorrednern nur anschließen. ich habe nur den Bolt On Racing Endschalldämpfer von Akrapovic gekauft.
Qulität/Verarbeitung/Passgenauigkeit - super toll.
Sound untenrum nicht so aufdringlich (Gruß an die uniformierte Fraktion) und obenraus genialer Racingsound. (Habe mit einem Bekannten die Bikes getausccht und er ist dann an mir mehrmals vorbeigefahren)
Laut Leistungsdiagramm bringt der Endtopf 3-4 PS obenrum ab 10000 U/min.
Die Komplettanlage lohnt den Preis und den Aufwand nicht bei der Serienleistung. Die Racing Komplettanlage bringt laut Prüfstand ca. 12 PS ab ca. 6000 U/min.
Gruß Uwe
 

Powerslide

Warnwestenfahrer
Mitglied seit
24 Oktober 2001
Beiträge
38
Punkte
36
Standort
bei Düsseldorf
Hallo Leute,

ich denke, das man ohne zusätzliche Leistung mit einer GSX-R 1000 gar nicht fahren kann !!!!


was ist eigentlich los mit euch habt Ihr sie noch alle ? Wer will mir den erzählen das er die Serienleistung voll abrufen kann. Es sei denn einer von euch ist schon mal Superstock Meister geworden. Sorry

Geht es hier nicht vielmehr darum sich von der Masse abzuheben ? Ein wenig auffallen mit der Geilen Tüte ? Also Slip on, egal ob mehr Leistung oder nicht.

Grüße
 

TNC

Beschleuniger
Mitglied seit
7 April 2001
Beiträge
52
Punkte
36
Standort
Kaiserslautern
Hi @all:
Kleine Frage nebenbei. So wie's aussieht, haben einige von euch den Akrapovic Bolt on Dämpfer. Der Akrapovic-Homepage zufolge, gibt's den für die Kilo Gixxer jedoch nur in der Racing-Ausführung, nicht in der TÜV-Konformen "leiseren" Ausführung. Habt ihr denn wirklich alle einen "illegalen lauten"
Dämpfer dran? Slip on Dämpfer gibt's für die Kilo Gixxer auch nicht. Bin nun etwas verwirrt.
 

King Kenny

Windgesicht
Mitglied seit
18 August 2001
Beiträge
3.295
Punkte
83
Standort
Modell: GSX-R 1000 K9 mit TC Farbe: Weiss
Jo ich hab eine Racing Tüte dran und wenn ich zb. nach Bayern will dann baue ich den Bolt on schenll um auf Orginal Tüte *G*
aber die meiste Zeit lass ich den dran weil er ja nicht SO LAUT ist .

Hey Powerslide
Ich hab nur eine GSX-R 750 mit 140 PS
(Reicht aber Trotzdem)
 

Marius

Aufzynder
Mitglied seit
2 Juni 2001
Beiträge
864
Punkte
63
Mit Racing Topf würde ich bei uns nicht mal zum Brötchen holen fahren. Odenwald mit Racingtopf geht max. 2x gut. Beim 3x hast du ein Problem.
Das es im Osten lockerer ist, habe ich auch schon gehört.
Meine letzte Auspuffkontrolle war vor 1 Monat genau vorm Hockenheimring. Es war ein Bild für die Götter, als der Bulle auf den Knien vor meinem Mopped nach der ABE Nummer
gesucht hat.
 

Bender

Altherrenausfahrer
Mitglied seit
13 August 2001
Beiträge
2.643
Punkte
91
Standort
Hamburg
Wenn man sie nicht fährt ist Knien ja wohl die einzig richtige Haltung gegenüber der KiloGixxer. Das muss der Herr von der grünen Trachtengruppe wohl instinktiv gespürt haben


[ 08. November 2001: Beitrag editiert von: Bender ]
 
A

Anonymous

Hallo miteinander - habe da mal eine Frage:

Weiss irgend Jemand, ob, und vor allem WO man einen Ersatz für das dumme schwarze Zwischending bekommt.
Ich dachte da an irgend etwas Glänzendes, ohne die blöde Klappe, die sowiso nur Leistung frisst.

Danke!
 

Marius

Aufzynder
Mitglied seit
2 Juni 2001
Beiträge
864
Punkte
63
...dich vielleicht aber einen Soundcheck der grün/weißen bestehen lässt.
Meine bleibt dran.
 
A

Anonymous

hey, hoemi wie kommst du drauf das die Klappe leistung frisst ? Glaube nicht das du die Gixer am limmit bewegst oder ?
 
A

Anonymous

hmm meine freunde aus DE sind schon ein wenig arm dran *fg*
.....also bei uns fahren wir mit den offenen komplettanlagen auf den strassen rum *g* (ich nicht..hab ja keine lichter mehr drinnen ...hehe) ....und da sagt auch keiner was....beispiel: als ich noch die zx9-R hatte war ich mit nem kumpel unterwegs....ich hatte den schönen REMUS grand Prix drauf (eingestanztes REMUS-Logo) mein Freund fuhr auf der ZX6-R die offene Akrapovic Racing Anlage (Aufkleber runtergemacht)...Poizeikontrolle.....ich hätte zahlen müssen...seine ist als Srienanlage durchgegegangen....naja wills net verschreien aber bei uns haben die exutivbeamten (fachjargon: Asphaltschaffner *g*) noch einigen Nachholbedarf was die Technik angeht *g*....ist auch gut so!!

ob sich eine Racing-evo-anlage auszahlt oder nicht.wennst auf der rennstrecke fährst zahlt es sich aus...auch wennst kein superstockmeister bist...und ich glaube nicht dass sich auf der rennstrecke wer vom andern abheben will... weil schönheit ist dort sowieso fehl am platze wenns dich am WE möglciherweise mindestens einmal zerbröselt *g*....technik und funktionalität gehen dort vor....ob die verkleidung in fetzen nachhängt oder mit Racetape zusammengeflickt ist....scheissegal..hauptsache das eisen geht...und de gixxer geht verdammt gut *schmunzel*

 
A

Anonymous

@Pedro!

1. Die Klappe frisst DEFINITIV Leistung! Hintergrund:
Manche Zeitschriften wollen einem weiss machen, Suzuki hätte die Klappe eingebaut, um ein Leistunsloch im unteren Drehzahlbereich zu kompensieren -> Blödsinn!
Die Klappe ist, um die etwas ruckhafte Leistunsentfaltung, die die Einspritztechnik leider mit sich bringt zu entschärfen (das grenzt an Entmündigung!). Die Sache sieht so aus, dass beim Gasgeben die Klappe erstmal fast zu geht, und sich mit steigender Drehzahl immer mehr öffnet. Der dadurch gebildete Abgasstau frisst die Leistunsspitze!
Das wäre ja an und für sich kein Problem, doch die Sache frisst genau die Leistun, die nötig ist, um zügig im 2. Gang aus Ecken heraus zu beschleunigen (z.B. Passstraßen).

2. Zum Thema "Du willst doch die kiloGixer nicht am Limit bewegen" -> ich hab mir das Ding nicht gekauft, um am Stammtisch damit anzugeben.
An die Leistungsgrenzen kann man auch bei einem "angeblich" 160PS Motorrad kommen.null
 

Uwe M

Boden-Boden-Rakete
Mitglied seit
10 Oktober 2001
Beiträge
456
Punkte
46
Hallo Hoemi
Gratulation
Deutschland hat jetzt seinen ersten GSXR 1000 Fahrer dem es nicht gelingt mit dem Motorrad "zügig" im 2.!!! Gang aus der Kurve zu beschleunigen.
Apropo Stammtisch. Die 100er "am Limit" zu bewegen gelingt wenn es hoch kommt 5 Leuten in Deutschland und die werden auch dafür bezahlt.
Wir können uns gern einmal bei einem Renntraining treffen und Fahr dir dann hinterher , vielleicht erscheint mir dann das Limit.
Zu deinen technischen Aussagen zur Klappe im Auspuff. Alle Achtung fundiertes motortechnisches Fachwissen ich bin beeindruckt. Abgasstau im Krümmerrohr. Kleiner Tip von mir nimm dir mal ein KFz Fachbuch und schau mal unter "Gaswechsel im Viertakt-Otto- Motor" nach und dann mach dich mal mit der "Bernoulligleichung" und derv "Kontinuitätsgleichung" für reibungsfreie Strömungen für Gase im Unterschallbereich vertraut.
Viel Spaß beim Selbststudium
Gruß Uwe
 
A

Anonymous

Für alle, die sich mit der "Bernoulligleichung" sehr gut auskennen:

Du solltes vielleicht etwas genauer Lesen, bevor du uns deine geistigen Ergüsse angedeihen lässt.
Die Sprache war von "LEISTUNGSGRENZEN", welch sehr einfach erreicht werden können:

1. Kuplung ziehen -> starten
2. 1.Gang einlegen -> etwas Gas geben und Kupplung leicht kommen lassen.
3. so lange den Gasgriff auf Anschlag halten, bis es sich anhöhrt, als würde der Motor "Kotzen"
4. Jetzt ungefähr 1000 bis 1500 u/min zurückdenken -> taraaaa -> da war die LEISTUNGSGRENZE.

(Das funkioniert auch noch in den anderen Gängen, im 5. und 6. wird es aber verdammt schnell!!)

Und noch etwas zum Tehma "Bernoulligleichung":
(nachzulesen unter http://www.thermo-a.mw.tu-muenchen.de/Lehre/ThermoII/Vorlesung/Skript_3.pdf
"Es ist sehr wichtig darauf
hinzuweisen, dass die Bernoulligleichung zur Berechnung des Totaldrucks nur für INKOMPRESSIBLE Strömungen gilt und für kompressible Strömungen nicht angewendet werden darf."

Bei inkompressiblen Strömungen handelt es sich meines Wissens nach wohl um FLÜSSIGKEITEN, oder liege ich da falsch, Herr Lehrer?
 

Bender

Altherrenausfahrer
Mitglied seit
13 August 2001
Beiträge
2.643
Punkte
91
Standort
Hamburg
Mal ganz ohne Herrn Bernoulli zu bemühen:
Wenn die Drehzahl oberhalb der Geräuschmessungsgrenze liegt und die Klappe geöffnet ist, sollte der Leistungsverlust durch den Strömungswiderstand der offenen Klappe recht gering sein. Wenn ich es also eilig habe, halte ich vielleicht die Drehzahl im niedrigeren Gang etwas höher (sicher kann auch ich nicht unter den 1.Gang zurück schalten). Dann ist der volle Saft ab etwa 5000 U/min (irgendwo in dieser Region sollte die Klappe wohl öffnen?) mit mir. Wenn es richtig krachen soll fährt man so wie so nicht mit 4000 U/min durch die Gegend. Sollte ich das nicht mehr kontrollieren können hätte ich wohl auch mit der Mehrleistung im höheren Gang bei niedrigerer Drehzahl ein Problem.

Und wem nützt beim Herausbeschleunigen ein steigendes Vorderrad? Mir nicht - bin eben ein kleines Weichei


Nix für ungut
Bender

[ 12. November 2001: Beitrag editiert von: Bender ]
 
A

Anonymous

Erstmal muss ich mich mal für meine etwas "provokante" Ausdrucksweise entschuldigen.
Aber ich kann es einfach nicht, wenn mir jemad, der sich nicht am Gasgriff drehen traut, weismachen will was ich zu denken habe.

Aber jetzt noch einmal zur Erklärung, auf was es mir ankommt:
Mir fehlt es etwas an Punch im Bereich zwischen 2.000 und 5.000 beim 2. Gang. Das kommt insbesondere bei sehr engen Kurven zum tragen, bei denen man den 1. Gang bewusst meidet, weil er schwerer zu dosieren ist, und einem dabei das Hinterrad sehr leicht wegrutscht. Dort wäre es schön, wenn man etwas mehr Leistung zur Verfügung hat.

Jetzt wird mir warhscheinlich der Eine od. Endere damit kommen, dass ich doch meine Übersetzung ändern soll -> werde ich auch machen, ich finde ein Zahn weniger (vorne) kann nicht schaden.

Aber es geht mir natürlich auch darum, das das schwarze Ding wirklich nicht sehr schnittig aussieht, und ich glaube auch kaum, dass das mit etwas Schmirgelpapier besser wird.
Und eine Komplettanlage ist mir einfach zu teuer.

Also, um auf meine eingangs gestellt Frage zurückzukommen, weiss da jemand etwas?
 
Oben